1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Geschichten, die das Dorfleben schreibt

  8. >

St.-Nikolaus-Bücherei und Spielschar Darfeld laden zu einem Dorfspaziergang ein

Geschichten, die das Dorfleben schreibt

Darfeld

Seit mittlerweile über zwei Jahren haben sie nicht mehr auf der Bühne gestanden. „Das grenzt schon fast an Entzug“, kann sich Heinz Schwering, Regisseur der Spielschar Darfeld, gut in die Lage der hiesigen Mitspieler hineinversetzen. Dieser Entzug findet bald ein Ende. So lädt die Spielschar gemeinsam mit der St.-Nikolaus-Bücherei zu heiteren und besinnlichen Geschichten bei einem Dorfspaziergang ein. Beginn ist am 20. August um 18 Uhr an der Bücherei (Pfarrer-Wiedenbrück-Straße 3). Seinen Abschluss findet der Dorfspaziergang auf dem Kolping-Grillplatzgelände. Dort soll der Abend mit Würstchen und Getränken gemütlich ausklingen.

Von Leon Eggemann

Freuen sich auf möglichst viele Besucher, die bei einem Dorfspaziergang verschiedensten Geschichten lauschen wollen: (v.l.) Ulla Hamhart, Leiterin der St.-Nikolaus-Bücherei, Heinz Schwering, Regisseur der Spielschar Darfeld, Andrea Blanke vom Bücherei-Team sowie Dirk Reers, Filialleiter der Sparkasse Westmünsterland in Darfeld. Foto: Foto: Leon Eggemann

Seinen Ursprung hat die gemeinsame Aktion, die von der Sparkasse Westmünsterland unterstützt wird, in der „Nacht der Bibliotheken“. „Wir haben bereits mit Kindern einen ähnlichen Spaziergang durchgeführt. Nun wollten wir in Zusammenarbeit mit der Spielschar ein Angebot für Erwachsene kreieren“, erklärt Andrea Blanke vom Bücherei-Team. So haben die ersten Planungen zum Dorfspaziergang bereits im vergangenen November begonnen. Als dann auch noch die diesjährige „Nacht der Bibliotheken“ coronabedingt ausfallen musste, war die Idee, als Alternative den Dorfspaziergang auf die Beine zu stellen, geboren.

„Es ist deutlich zu spüren, wie sehr sich die Menschen nach Kulturveranstaltungen sehnen“, schildert Schwering seine Eindrücke. Dementsprechend hoffen er und das Bücherei-Team auf eine große Resonanz aus der Bevölkerung. „Also wenn die Gäste kommen, die sonst bei unseren Auftritten da sind, dann können wir zufrieden sein“, schmunzelt der Regisseur. Um noch einen kleinen Anreiz für den Besuch des Dorfspaziergangs zu liefern, haben sich die Organisatoren etwas Besonderes überlegt. „Die ersten Besucher erhalten eine kleine Überraschung“, kündigt Bücherei-Leiterin Ulla Hamhart an. Worum es sich genau handelt, will sie allerdings noch nicht verraten.

Ebenso sollen auch über die genaue Route noch nicht allzu viele Worte verloren werden. „Es werden insgesamt acht Stationen im Dorf angesteuert“, lässt sich Schwering dann doch zumindest ein kleines Detail entlocken. Dabei stehen die jeweiligen Standorte quer durch Darfeld im Zusammenhang mit den erzählten Geschichten. „Und das Meiste wird auf plattdeutsch gesprochen“, ergänzt Ulla Hamhart.

Für die Mitspieler der Spielschar ist das natürlich kein Problem. „Als ich ihnen das Projekt vorgestellt habe, habe ich schon nach kurzer Zeit eine riesige Rückmeldung erhalten“, ist für Schwering die Vorfreude der Mitspieler förmlich greifbar. Kein Wunder: „Es ist nicht nur für einen selbst schön, zu spielen, sondern auch für die Menschen, denen man mit seinem Schauspiel eine Freude machen kann“, führt er aus. Als Akteure angekündigt haben sich für den Dorfspaziergang Ulla Banker, Martina Garwers, Doris Wellner, Andrea Wiesmann und Julia Mühlenkamp. Noch knapp drei Wochen haben die Mitspieler nun noch Zeit, um sich auf ihren ersten Auftritt nach schier endlosen Monaten vorzubereiten. „Ein paar Mal wird auf jeden Fall noch geprobt und auch die Route abgelaufen“, schmunzelt Schwering. Schließlich soll der erste Auftritt des Jahres reibungslos verlaufen. „Die Menschen sollen einfach in andere Geschichten außerhalb des Coronaalltags eintauchen“, hofft er auf eine schöne Veranstaltung. 7 Personen, die am Dorfspaziergang teilnehmen möchten, werden gebeten, sich vorab unter Tel. 0175/8277414 oder vor Ort in der St.-Nikolaus-Bücherei sowie der Sparkassen-Geschäftsstelle in Darfeld anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der Coronaregelungen statt. Dabei setzen die Organisatoren auf die drei G’s (geimpft, genesen, getestet).

Startseite