1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Überraschungen und Abenteuer inklusive

  8. >

Erfolgreiches Ferienprogramm der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl

Überraschungen und Abenteuer inklusive

rosendahl

Die Ferien sind vorbei. Mit ihnen endet auch das umfangreiche Programm der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OJA) in Rosendahl. Leiter Sebastian Nienhaus blickt auf eine Zeit voller Überraschungen und Abenteuer zurück: Fahrten zum Movie-Park und Ketteler Hof, die Kanutour auf der Berkel oder ein Besuch beim Klettergarten in Borken sind nur ein Teil des diesjährigen Sommerferienprogramms gewesen, das am Anfang sogar auf der Kippe stand. „Wir sind froh, das Programm so spontan aus dem Boden gestampft zu haben“, erzählt Nienhaus. Aufgrund der Corona-Pandemie war zunächst unklar, ob und wie das Programm stattfindet.

Von Elias Fleige

Im Kanu auf der Berkel paddeln: Die Gruppe der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Rosendahl erlebte nicht nur auf dem Wasser ein Abenteuer. Auch Aktionen wie der Ausflug zum Movie-Park oder zum Ketteler Hof sorgten für eine Menge Spaß. Foto:

Dieses Jahr lag der Fokus auf erlebnispädagogischen Angeboten. In Kooperation mit dem Jugendhaus „Pool“ aus Legden wollte man auch den sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Chance geben, Abenteuer zu erleben und neue Kontakte zu knüpfen. Die Kanutour stellt Nienhaus, der seit elf Jahren bei der OJA tätig ist, als besonderen Erfolg heraus. „Man hat gemerkt, dass die Kinder begeistert waren und das alles sehr gut angenommen haben“, so der Diplom-Sozialarbeiter. Da habe es auch nicht gestört, dass er selber mit dem Kanu in der ersten Kurve schon senkrecht im Wasser lag, scherzte er.

Dass das Ferienangebot nicht nur den Betreuern, sondern auch den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen eine Menge Spaß bereitet hat, ist sich der Teamleiter sicher. „Fast jedes Angebot war ausgebucht und wir haben viel positives Feedback bekommen“, blickt er zurück. Besonders überrascht hat ihn der Skate-Workshop mit anschließendem Ausflug zum Park in Ahaus. „Unglaublich wie viele Ängste an diesem Tag überwunden wurden“, stellt Nienhaus heraus.

Insgesamt 200 Kinder und Jugendliche aus Rosendahl nahmen an den verschiedenen Angeboten teil, was das OJA-Team zufrieden stimmt. Doch auch jetzt nach den Ferien stehen noch einige Events auf dem Programm. Die Kindergruppen in Darfeld und Holtwick sollen nach der Corona-Pause in den nächsten Wochen wieder durchstarten und auch ein Teenie-Treff im Jugendhaus Osterwick ist ein mal wöchentlich geplant.

Startseite