1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

  8. >

Gastronomen dürfen nach langer Zwangspause wieder öffnen

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Rosendahl. Sechseinhalb Monaten haben sie gewartet, nun dürfen sie wieder Gäste in Empfang nehmen. „Zu wissen, dass ab Samstag die Tür wieder offen steht, sorgt für ein ganz freudig-aufgeregtes Gefühl“, fiebert Melanie Feldkamp vom gleichnamigen Hotel-Restaurant der Öffnung der Innengastronomie entgegen. So dürfen Gäste ab dem morgigen Samstag auch wieder vor Ort verweilen – wenn auch mit ein paar Einschränkungen. Auf jedem zweiten Tisch ist weiterhin ein Schild mit der Aufschrift „Belegt durch Corona“ zu sehen. „Trotzdem sind wir einfach froh, endlich wieder öffnen und mit den Gästen ins Gespräch kommen zu können“, betont sie. In der Bevölkerung haben sich die Lockerungen in der Gastronomie längst herumgesprochen. „Wir sind für Samstag und Sonntag schon ausgebucht“, freut sich Feldkamp.

Leon Eggemann

Immer schön den Abstand einhalten: Um diesen zu gewährleisten, wird im Hotel-Restaurant Feldkamp jeder zweite Tisch „belegt durch Corona“. Im Hintergrund kann Auszubildender Raphael Börger Tische für die Öffnung am Samstag vorbereiten. Foto: Leon Eggemann

Große Resonanz erwartet auch Gerburg Sengenhorst von der Altdeutschen Pilsstube in Osterwick. Im 40 Quadratmeter großen Biergarten soll sogar ab heute wieder Außengastronomie angeboten werden. „Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter für den Auftakt“, erklärt sie. Laut Wetter-App stehen dafür die Chancen nicht ganz schlecht. So zeigt dieses für den Freitag zumindest keinen Regen an. Anders ist das am Samstag, Sonntag und Pfingstmontag. „Ab Samstag wird bei uns ohnehin die Innengastronomie wieder geöffnet“, sieht Sengenhorst darin kein Problem. Wie auch in Darfeld wurden die vergangenen Tage für eine Grundreinigung und der Zuordnung von Tischen, um die Abstandsregeln einhalten zu können, genutzt. „Auch die Getränke stehen kalt und Lebensmittel sind beordert“, ergänzt die Osterwickerin.

Noch etwas Geduld gefragt ist dagegen in Holtwick. „Über Pfingsten werden wir noch nicht öffnen“, kündigt Thomas Vörding von der gleichnamigen Gaststätte an. Stattdessen ist das darauffolgende Wochenende, also ab Freitag, dem 28. Mai, als Startpunkt für die Öffnung angepeilt. „Die Lockerungen sind recht kurzfristig entschieden worden. Wir treffen derzeit noch Vorbereitungen und nehmen uns für die Öffnung noch eine Woche Vorlaufzeit“, schildert Vörding die Hintergründe der Entscheidung. So muss unter anderem noch das Personal eingeteilt und Material eingekauft werden. „Hinzukommt, dass wir uns noch um die Kontrolle am Eingang von Geimpften, Getesteten und Genesenen kümmern müssen“, ergänzt er. Bis auch hier wieder bewirtschaftet wird, müssen Speisen noch für eine Woche vor Ort abgeholt werden.

Startseite