1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Zusammen bei Picknick-Flair tanzen

  8. >

Partnerschaftsverein feiert „Fête de la Musique“ im Dorfpark

Zusammen bei Picknick-Flair tanzen

Rosendahl

Eine erste Errungenschaft hat der Partnerverein für das Jahr 2021 feiern können: Im Osterwicker Dorfpark fanden sich die Mitglieder im Rahmen einer „Fête de la musique“ ein, um gemütlich bei Musik und Tanz beisammen zu sein. Vorsitzende Monika Klein hatte den Import der französischen Tradition gemeinsam mit Tanzpädagogin Wiebke Schweitzer vom Tanz- und Bewegungsstudio „Traumstunde“ umgesetzt: Was 1982 als Tanzfest zu Straßenmusik in Paris begonnen hatte und sich nach und nach auf der ganzen Welt verbreiten konnte, kam damit in Form einer gemeinsamen Tanzchoreographie auch in Rosendahl an.

Von T.-D. Rademacher

Die Mitglieder des Partnerschaftsvereins genossen im Osterwicker das sonnige Wetter. Foto:

„In Entrammes haben die Feierlichkeiten zum Beispiel in der ‚salle des fêtes’ bereits in der vergangenen Woche begonnen. Wir haben vorab einige erste Videos zugesendet bekommen und auch von deutscher Seite sind schon Choreographien mit der Kamera festgehalten worden“, erzählte Monika Klein. In den gezeigten Videos aus Frankreich planschten die Tänzerinnen und Tänzer mit den Füßen bei strahlender Sonne im Pool oder tänzelten um das Rathaus der Partnergemeinde Forcé.

Mit den Mädchen der Rosendahler Tanzgruppe sei im April eine Vorchoreographie zu einem Medley auf Französisch, Englisch und Deutsch einstudiert worden. Zum Einstudieren dieses Tanzes hätten sich auch die Rosendahler in Kleingruppen getroffen. Das sei ebenfalls vorteilhaft, um untereinander während Pandemiezeiten in Kontakt zu bleiben.

„Der Anspruch war: Jeder soll mitmachen können“, erklärte sie die Entscheidung, die „fête de la musique“ per Zoom auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Hybrid-Veranstaltung live zu Verfügung zu stellen. Vor Ort und über das Internet konnten so alle bei der Einlage der Mädchentruppe von Wiebke Schweitzer mittanzen. „Es geht uns um den Spaß“, betonte Klein.

Alle Anwesenden hatten sich, wie Susanne Schräder feststellte, mit Picknickkörben, Getränken und Snacks eingedeckt. „Und das Wetter ist auf unserer Seite“, freute sich Monika Klein. Im nächsten Jahr solle das Programm genau da ansetzen, wo es 2020 unerwartet unterbrochen werden musste: „Wir wollen mit unserem Motto ‚Wir bauen am grünen Haus Europa’ 2022 mit unserer Begegnung an Christi Himmelfahrt in jedem Fall wieder einsteigen. Die Fördermittel von Seiten der EU wurden dazu erfreulicherweise seit 2020 weiterbewilligt. Unsere ersten Planungen dazu laufen noch im Sommer nach den Ferien an“, erklärte Klein.

Darüber hinaus finde am Donnerstag (24.6.) im Saal Haus Grüner ab 20 Uhr die Mitgliederversammlung des Vereins statt.

Startseite