Zwei Bewohner ins Krankenhaus gebracht

Hohe CO-Konzentration: Feuerwehreinsatz in Gronau

Gronau

„Menschenleben in Gefahr“ lautete die Alarmmeldung der Feuerwehr am Sonntag kurz vor 18 Uhr, die Sirenen heulten, und die Feuerwehr rückte in großer Mannschaftsstärke aus. Was war geschehen?

Martin Borck

Die Feuerwehr war mit großer Mannschaftsstärke vor Ort.    Foto: Martin Borck

Bei einem Einsatz des Rettungsdienst in einer Wohnung an der Ochtruper Straße hatten die Sensoren der Einsatzkräfte eine viel zu hohe Konzentration an Kohlenmonoxid in der Luft angezeigt. Die Rettungskräfte alarmierten die Feuerwehr. Als Ursache für den hohen Gehalt des lebensgefährlichen Gases in der Luft wurde ein Defekt in einer Therme angenommen.

Ein offenes Feuer oder ein Schwelbrand war jedenfalls nicht auszumachen. Zwei Bewohner – beide bei Bewusstsein – wurden mit dem Rettungswagen zur Untersuchung ins Antonius-Hospital gebracht. Die Ochtruper Straße war im Bereich Vereinsstraße – Albrechtstraße vorübergehend gesperrt.

Startseite