„Pulse-of-Europe“-Gruppe Gronau stellt Schild für „Star Skid“-Skulptur auf

Europa hat viele Bedeutungen

Gronau

Mit einer kurzen Aktion hat am gestrigen Europatag die „Pulse-of-Europe“-Gruppe Gronau ihr Engagement für den europäischen Gedanken unterstrichen.

Klaus Wiedau

Mit dem Star Skid im Hintergrund warb die Gruppe für den europäischen Gedanken. Foto: Klaus Wiedau

Zugleich setzten sich die Frauen der Gruppe, Brigitte Hansen, Mira Oonk, Ursula Siegers und Mechthild Wiedau, an diesem Tag einmal mehr bewusst für die Erhaltung des Kunstwerks „Star Skid“ des amerikanischen Künstlers Dennis Oppenheim ein. „Weil wir in dem Kunstwerk, das direkt auf der Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland steht, einen der zwölf Europasterne sehen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Am Standort weisen seit Sonntag Schilder auf den „Star Skid“ und seine Bedeutung hin. Der 9. Mai ist der Tag der historischen Schuman-Erklärung: Der damalige französische Außenminister Robert Schuman stellte an diesem Tag im Jahr 1950 in Paris seine Vision einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vor – eine Zusammenarbeit, die Kriege zwischen den europäischen Nationen unvorstellbar machte. Auch die Gronauer Frauen engagieren sich für diesen europäischen Gedanken. „Europa bedeutet: Frieden in Vielfalt vereint. Europa bedeutet: ökonomischer Schutz, Ausgleich zwischen Arm und Reich. Europa bedeutet: Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Pressefreiheit. Und Europa bedeutet: Ökologisches Engagement (Kampf gegen den Klimawandel)“, formulieren sie die Gründe für ihr Engagement. „Diese Zielsetzungen verstehen sich aus unserer Sicht als ein kontinuierlicher Prozess, eine stetige Aufgabe, bei der auch Fehler unterlaufen. Doch aus Fehlern kann gelernt werden – umso besser, wenn viele dabei mithelfen.“

Startseite