Verschiedene Themenschwerpunkte

Kreative bietet Dorfführungen an

Eggerode

„Eggerode hat so vieles zu bieten. Wir müssen es den Leuten nur nahebringen“, sagt Lea Schmalbrock, Mitglied der Kreative Eggerode bei einer Gesprächsrunde über ihren Wohnort Eggerode. Da waren sich die Gesprächsteilnehmer einig.

Matthias Frye

Zeigen sich verantwortlich für die Dorfführungen (v.l.): Markus Winter, Fritz Roters, Marie-Theres van de Loo, Uwe van de Loo, Lea Schmalbrock und Wolfgang Nocke auf den Stufen des Freialtars. Foto: Matthias Frye

Dieses Potenzial soll nun entwickelt werden.

In der Corona-Zeit waren sie nun kreativ, allen voran Lea Schmalbrock, Inhaberin des Cafés Eiszeit, und Küster Uwe van de Loo. Herausgekommen ist das Konzept zu Dorfführungen zu verschiedenen ortstypischen Themen. Hierbei kooperiert die Kreative mit dem Eggeroder Heimatverein.

Da ist zum einen die klassische Ortsführung zu „Eggerode(r) Geschichte(n)“, in der es um Historisches rund um den Wallfahrtsort und bis 1969 eine der kleinsten politischen Kommunen Nordrhein-Westfalens geht. Aber auch um die alte Kunst des Märchenerzählens soll es in einer weiteren Führung gehen, wenn an prägnanten Stellen des Dorfes bekannte und unbekannte Märchen unter anderem der Gebrüder Grimm erzählt und diese mit der Geschichte Eggerodes verknüpft werden.

Bunte Bildersprache

Bei „Kultur und Kuchen“ können sich die Gäste in der Galerie am Marienplatz von Künstler Wolfgang Nocke in die bunte Bildersprache entführen lassen sowie einem kurzen Orgelimprovisationskonzert lauschen. Anschließend hält das Café Eiszeit Süßspeisen bereit. Mit „Knabbeln, Pumpernickel und Co.“ tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die typische münsterländische Kulinarik ein. Nach alten Familienrezepten können hier je nach Saison, Knabbeln (grobe Stücke von getrocknetem Bauernstuten), Schwarzbrot, und Spekulatius aus der Dorfbäckerei Lammerding zu Kaffee oder heißer Milch in der Heimatstube gekostet werden.

Zudem leitet eine historische Dorfführung die Gäste unter anderem zur Gnadenkapelle und zum Marienbrunnen mit dem neu erstandenen Bildstock.

Deftiger geht es dagegen bei der Führung „Sagenhaftes und Köstliches“ zu. In den frühen Abendstunden werden die Gäste bei einem Gang durch den Ortskern in die Sagenwelt Eggerodes rund um das Gnadenbild und die Vechte entführt. Anschließend lädt das Hotel-Restaurant Winter zu einem Backoffenessen ein.

Spezielle Führungen rund um die Weihnachtszeit bietet „Krippkes bekieken“, in der zu einer Betrachtung der Eggeroder Krippe in der Kirche eingeladen wird.

Buchungen ab sofort möglich

Darüber hinaus sind die Gäste eingeladen, mit geistlichen Impulsen und besinnlicher Musik in die Weihnachtsgeschichte tiefer einzutauchen. Am Lichtmesstag lädt die Kreative zu einer Führung rund um die Eggeroder Gildebauern ein. Die Teilnehmer erfahren hierbei, welche Rolle Bienenwachs spielte. Begonnen werden soll mit den Führungen im Herbst. Buchungen sind ab sofort möglich. Über die genauen Termine und Preise informiert ein Flyer, der in der St.-Mariä-Geburt-Kirche sowie bei allen Mitgliedern der Kreative ausliegt.

Anfragen und Buchungen nimmt das Wallfahrtsbüro entweder telefonisch,  02545 99998115, oder per E-Mai (vandeloo-u@bistum-muenster.de) entgegen.

Startseite