1. www.azonline.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Coesfeld
  6. >
  7. Abzocke per App den Riegel vorschieben

  8. >

Verbraucherzentrale in Dülmen rät zur Drittanbietersperre / Viele Anfragen

Abzocke per App den Riegel vorschieben

Kreis Coesfeld. „Abzocke per App – darüber haben sich bereits viele Smartphone- und Tablet-Besitzer geärgert“, berichtet Susanne Terwey, Leiterin der Verbraucherzentrale im Kreis Coesfeld mit Sitz in Dülmen. Denn die oft gratis angebotenen Programme bergen bisweilen eine fiese Kostenfalle: Werbebanner, die eher unscheinbar Abos für Klingeltöne oder ähnliche Dienste anpreisen. Schon ein unbeabsichtigtes Tippen auf das Banner oder eine sich öffnende Internetseite kann genügen, um ein kostenpflichtiges Abo zu aktivieren.

Allgemeine Zeitung

„In den letzten Wochen haben wir immer öfter Anfragen zu hohen Telefonrechnungen, die sich die Kunden nicht erklären können“, so Terwey. „Kassiert wird über die monatliche Mobilfunkrechnung, über die viele erstmals von dem angeblichen Vertragsschluss erfahren.“ Möglich macht die Masche das sogenannte WAP-Billing (WAP=Wireless Application Protocol). Dieses ermöglicht das unkomplizierte Bezahlen per Smartphone, da keine Konto- oder Kreditkartendaten angegeben werden müssen. Bereits beim Antippen des Werbebanners wird die Rufnummer des Verbrauchers automatisch übermittelt. Mit der Rufnummer können die Abzocker den Mobilfunkanbieter ermitteln und einen Zahlungsvorgang für das angebotene Abo auslösen.

„Damit man nicht Opfer dieser App-Abzocke wird, sollten die Kunden bei ihrem Mobilfunkanbieter eine sogenannte Drittanbietersperre einrichten lassen,“ rät Susanne Terwey. „Die Anbieter sind per Gesetz dazu verpflichtet, eine solche Sperre einzurichten.“

Weitere Informationen und einen entsprechenden Musterbrief erhalten Ratsuchende in der Verbraucherzentrale in Dülmen. „Wer schon in die Falle getappt ist, kann den entsprechenden Rechnungsposten binnen acht Wochen beanstanden. Die Beschwerde ist an den Anbieter zu richten, dessen Forderung bestritten wird“, so Terwey.

Auch hierfür hält die Verbraucherzentrale Dülmen, Overbergplatz 3, 2 02594 / 84 06801, schriftliche Informationen bereit oder bietet eine rechtliche Beratung an.

Zu erreichen ist sie sowohl persönlich als auch telefonisch immer montags und dienstags von 9 bis13 und 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr.

Startseite
ANZEIGE