1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Am Anfang eine bemalte Jute-Tasche

  8. >

Vom Online-Shop in den stationären Handel

Am Anfang eine bemalte Jute-Tasche

Lüdinghausen

Wenn Lisa Roerkohl von ihrem Weg in die Selbstständigkeit erzählt, wird einem schnell schwindelig. Von der Schnelligkeit, der Eigendynamik und der Selbstverständlichkeit, mit der sich alles zu fügen scheint. Ziemlich genau zwei Jahre hat es gedauert von der ersten bemalten Jute-Tasche bis zum erfolgreichen Online-Shop und zwei stationären „IndivduaLIStA“-Geschäften. Dabei studiert die Seppenradenerin eigentlich Lehramt.

Mit einer bemalten Jute-Tasche fing alles an: Innerhalb von zwei Jahren hat Lisa Roerkohl einen erfolgreichen Online-Shop und zwei stationäre Geschäfte aufgebaut. Foto: Foto wfc

Die Tasche damals war für Lisa Roerkohl selbst. Dann kamen Freundinnen, die die Tasche toll fanden und auch eine haben wollten. Jemand postete ein Foto auf Instagram, dann noch jemand. Die Reichweite wuchs, der Name IndivduaLIStA entstand, es kamen Jute-Taschen-Fans mit immer größerer Follower-Zahl hinzu und plötzlich gingen Bestellungen aus aller Welt ein.

Das war im Frühjahr 2020, gut ein halbes Jahr nach der ersten bemalten Tasche. Und aus dem Hobby wurde ein Kleingewerbe. „Um beim Finanzamt auf der sicheren Seite zu sein und später keine hohe Steuernachzahlung zu bekommen, war das für mich einfach ein nötiger Schritt und keine große Sache“, erklärt die Gründerin.

Zeit zum Durchatmen blieb trotzdem nicht. Über Instagram erhielt Lisa Roerkohl die Anfrage, ob sie in ihrem Heimatort Seppenrade einen stationären Shop eröffnen wolle. „Das war schon sehr überraschend. Aber dann habe ich mich informiert, mit Versicherungen gesprochen und die Gründungsberatung der wfc genutzt. Als ich dort bestärkt wurde, habe ich gedacht: Alles klar. Ich mache das. Es gibt nichts zu verlieren.“ Zudem sei zu dieser Zeit in ihrer Wohnung kaum noch Platz für die Taschen und das Versandmaterial gewesen. „Allein wegen des Raums hinter dem Verkaufsbereich hätte sich die Anmietung schon gelohnt.“ Die Ladenbesitzerin kam ihr zudem anfangs mit der Miete entgegen. Mittlerweile bezahlt Lisa Roerkohl den normalen Preis. Die wenigen Investitionen, die nötig waren, konnte die Gründerin aus ihren Einnahmen bezahlen. Etwa die Ausstattung für den Laden: Ebay Kleinanzeigen. Unter 500 Euro. „Das ist einer meiner Grundsätze: Ich investiere nur das Geld, das ich einnehme. Ein Kredit kommt für mich nicht in Frage. So bleibe ich schul-denfrei und auf der sicheren Seite, falls der Online-Shop und die Läden einmal nicht mehr laufen sollten“, erklärt Roerkohl. Denn dann wird sie als Lehrerin arbeiten – und nicht nur dann. „Auch, wenn es weiterhin gut funktioniert, möchte ich im nächsten Jahr mein Refe-rendariat machen, später in einer Schule arbeiten und im Idealfall jemanden für den Laden einstellen.“

Seit Ende September 2020 ist der IndivduaLIStA-Shop in Seppenrade geöffnet. Neben den Taschen gibt es dort genau wie im Online-Shop auch Kleidung und Accessoires. Durch den zusätzlichen Raum hinter dem Verkaufsbereich kann Lisa Roerkohl auch Zeiten ohne Kunden effektiv nutzen - für den Online-Handel-Versand, um Taschen zu bemalen oder Vorlesungen zu hören. „Da waren die Online-Semester in der Corona-Krise ein echter Vorteil für mich. Sonst hätte ich das Geschäft und das Studium nicht so gut vereinbaren können“, sagt Lisa Roerkohl.

Und nun sind es seit dem 3. Juli 2021 sogar zwei Geschäfte. Die Spontan-Idee stammt dieses Mal allerdings von ihrer Schwester Nina Nienkemper, ebenfalls Lehrerin. Nachdem ihr Vertrag für eine Elternzeit-Vertretung an einer Schule ausgelaufen war, sagte sie: Wie wäre es, wenn du noch einen Laden eröffnen würdest, in dem ich dann arbeite? Gesagt. Getan. Gemeinsam suchten die Schwestern ein Ladenlokal in Ennigerloh, dem Wohnort von Nina Nienkemper. Nach einem Gespräch mit der Wirtschaftsförderung vor Ort profitieren sie zudem vom 80-prozentigen Mietzuschuss über das Programm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren in NRW.

Der vorerst letzte Schritt ist die Eröffnung allerdings nicht. Denn Lisa Roerkohl hat noch ein Projekt: IndivduaLIStA equestrian für Reiterinnen und Reiter. „Die Marke habe ich im Herbst 2020 gestartet. Dann aber kaum Zeit gehabt, mich darum zu kümmern. Das möchte ich jetzt ändern.“

Startseite