1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Booster-Impfung in Altenheimen im Gange

  8. >

Bürgermeister fordern mehr Klarheit

Booster-Impfung in Altenheimen im Gange

Kreis Coesfeld

(vth). Im Kreis Coesfeld sind inzwischen in 36 von 54 Altenheimen die Auffrischimpfungen abgeschlossen. Das erklärte der Kreis Coesfeld auf Nachfrage. „Die noch ausstehenden Booster-Impfungen sollen im Laufe des Novembers und im Dezember folgen“, so Hartmut Levermann von der Kreis-Pressestelle. Es seien noch nicht in allen Fällen die sechs Monate seit der zweiten Impfung verstrichen. Dies sei ein Grund, warum dann noch keine Auffrischung gespritzt wurde, erklärt Levermann. Die Auffrischimpfung nehmen die Hausärzte vor; nur in Ausnahmefällen unterstützt der Kreis.

In den Altenheimen sind die Auffrischimpfungen noch im Gange. Für die weiteren Schritte bei den Booster-Impfungen fordern die Bürgermeister im Kreis vom Land mehr Klarheit.

Für die weiteren Booster-Impfungen fordern die Bürgermeister im Kreis Coesfeld vom Land NRW mehr Klarheit. „Wir können im Kreis Coesfeld sicherlich einiges auf die Beine stellen, aber dafür müssen wir wissen, was wir tun sollen“, sagt Bürgermeistersprecher Wilhelm Sendermann (Olfen). Es gebe aber immer noch keine Vorgabe – und unterschiedliche Aussagen. „Die einen Ärzte erklären, sie schaffen das alleine, die anderen fordern Unterstützung.“ Die unklare Situation bereite den Bürgermeistern und der Bevölkerung zunehmend Sorge, merkt Sendermann an. Den Wiederaufbau des Impfzentrums sieht der Landrat, wie berichtet, nicht als sinnvoll an. Eine Mitwirkung des Kreises bei den Auffrischimpfungen hält er aber für möglich.

Startseite
ANZEIGE