1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Corona fordert weiteren Todesfall

  8. >

Corona fordert weiteren Todesfall

Kreis Coesfeld

(vth). Es gibt erneut einen Corona-Todesfall: Ein über 80-jähriger Mann aus Dülmen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, auf 108 im Kreis Coesfeld. Das Kreisgesundheitsamt meldet am Dienstag 28 neue Ansteckungen mit dem Corona-Virus. Acht aus Coesfeld, sieben aus Dülmen, drei aus Nordkirchen, je zwei aus Havixbeck, Nottuln und Olfen, je einen aus Billerbeck, Lüdinghausen, Rosendahl und Senden. Derzeit sind im Kreisgebiet 624 Menschen infiziert. Momentan befinden sich neun Personen mit einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus. In fünf Fällen ist eine intensivmedizinische Behandlung erforderlich. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt im Kreis Coesfeld bei 134,1, in NRW bei 216,9. Landesweit befindet sich der Kreis Coesfeld mit seiner Inzidenz an fünfniedrigster Stelle. Lange Zeit konnte der Kreis Coesfeld immer wieder die niedrigste Inzidenz in NRW vorweisen. Im Regierungsbezirk Münster hat Bottrop mit 121 aktuell die niedrigste Inzidenz.

Mit einer Inzidenz von 134,1 liegt der Kreis Coesfeld nicht mehr am niedrigsten in NRW. Weit höhere Werte haben allerdings der Nachbarkreis Borken mit 326,4 und Münster mit 275,9. Foto: Karte: RKI
Startseite
ANZEIGE