1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Ein bisschen mehr als ein Freiwilligendienst

  8. >

Freiwilliges Soziales Jahr pro

Ein bisschen mehr als ein Freiwilligendienst

Havixbeck

Das Freiwillige Soziale Jahr ist durchaus beliebt. Jetzt gibt es noch ein besonderes Bonbon für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

wn

Sarah Lülf macht ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stift Tilbeck GmbH im Förderbereich für Menschen mit Behinderungen. Sie hat sich zusätzlich in einem Projekt engagiert. Foto: Stift Tilbeck

Berufliche Orientierung und Ausbau der persönlichen Kompetenzen sind nur zwei der Vorzüge eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Im FSJpro können die jungen Menschen darüber hinaus erste Erfahrungen im Projektmanagement sammeln. Das berichtet die Stift Tilbeck GmbH in einer Pressemitteilung. Möglich gemacht wird das neue Angebot durch eine Kooperation zwischen der FSD Bistum Münster gGmbH, dem Stift Tilbeck und dem Caritasverband für den Kreis Coesfeld. Das FSJpro startet im August – Bewerbungen sind ab sofort willkommen.

Neben der praktischen Tätigkeit in der Einsatzstelle entwickeln die Freiwilligen während des FSJpro ein soziales Projekt und führen es eigenverantwortlich durch. Sie sollen in den Themen gesellschaftliche Teilhabe und politisches Engagement deutlicher gestärkt werden und einen tieferen Einblick in die berufliche Projektarbeit gewinnen. Die Freiwilligen erhalten dabei einen großen Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung. Es soll sich um ein soziales und karitatives Projekt im Tätigkeitsgebiet des Caritasverbandes beziehungsweise des Stifts Tilbeck handeln.

Soziales Projekt eigenständig durchführen

Ein Beispiel ist Sarah Lülf. Die Havixbeckerin macht ihr FSJ im Stift Tilbeck im Förderbereich für Menschen mit Behinderungen. Neben den vielfältigen Aufgaben im Alltag hat sie sich in einem Projekt für eine Patenschaft für FSJler aus dem Ausland engagiert. Im Anschluss an ihr FSJ startet sie die Ausbildung als Heilerziehungspflegerin beim Stift Tilbeck.

Ein FSJ beinhaltet die Teilnahme an fünf Seminarwochen. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Bildungszielen wird den Freiwilligen im FSJpro das Thema Projektmanagement nähergebracht. Die Vorbereitung, Planung und Auswertung für ein solches Projekt wird während der Seminararbeit von einer Fachkraft begleitet. Die Freiwilligen können zunächst die Grundlagen des Projektmanagements kennenlernen und mit diesem Wissen ein Konzept entwickeln, planen und umsetzen. Die jeweiligen Projekte sollen der Allgemeinheit zugutekommen und gleichzeitig die beruflichen und sozialen Kompetenzen der Freiwilligen fördern. Für die aktive Durchführung des Projektes werden die Freiwilligen von ihrer Arbeit in den Einrichtungen und den Diensten freigestellt.

Interessierte können sich ab sofort bewerben, direkt bei den Einsatzstellen oder bei der FSD Münster.

Startseite