1. www.azonline.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Coesfeld
  6. >
  7. Hilfe für mehr Selbstbestimmung

  8. >

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, gesetzliche Betreuung: SkF lädt zur Aktionswoche ein / Telefonaktion

Hilfe für mehr Selbstbestimmung

Kreis Coesfeld

Unter dem Motto „Wir sind da – für noch mehr Selbstbestimmung“ stellen die Betreuungsvereine ihr Beratungs- und Unterstützungsangebot vor. Im Kreis Coesfeld ist der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) für Betreuungsaufgaben zuständig. Er bietet Hilfe bei Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung und berät Betroffene, Angehörige oder Interessierte zum Thema Betreuungsrecht. Eine gesetzliche Betreuung tritt für Angelegenheiten in Kraft, die man selber nicht mehr regeln kann. Vielleicht, weil ein Unfall passiert ist. Weil man körperlich, seelisch oder geistig beeinträchtigt ist.

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) ist im Kreis Coesfeld für das Thema rechtliche Betreuung zuständig. Die Mitarbeiterinnen des SkF Coesfeld, v.l. Angela Krüper, Anne Thier und Gabriele Helmich laden zur Aktionswoche ein. Foto: Foto: SkF

In der bundesweiten Aktionswoche vom 26. September bis 1. Oktober haben die SkF-Betreuungsvereine Dülmen, Lüdinghausen und Coesfeld Programme auf die Beine gestellt.

Am Donnerstag, 29. September, findet eine Telefonaktion in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung statt, bei der sich die Leser mit allen Fragen direkt an die SkF-Experten wenden können.

Nicht ohne Grund lautet das Motto „Noch mehr Selbstbestimmung“: Am 1. Januar 2023 tritt die Reform des Betreuungsrechts in Kraft. „Damit soll betroffenen Menschen mehr Selbstbestimmung geboten werden“, erläutert Anne Thier vom SkF Coesfeld. „Die Qualität der Unterstützung soll weiter verbessert werden.“

Fragen zum Thema Betreuung gebe es viele, immer wieder, sagt Thier. Von Betroffenen, von ehrenamtlichen Betreuern, von künftigen Betreuern. „Die Fragen stellen sich zumeist dann, wenn jemand in der aktuellen Situation ist und zum Beispiel einen Angehörigen betreuen will“, erläutert Thier. Oder wenn jemand eine Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung erstellen will.

Betreuungsvereine gelten dabei als die Kompetenzzentren zum Thema rechtliche Betreuung und Vorsorge. Sie informieren und beraten zu Vorsorgemöglichkeiten, schulen ehrenamtliche und angehörige rechtliche Betreuerinnen und Betreuer und übernehmen rechtliche Betreuungen durch ihre beruflichen Mitarbeiter.

Betreuungsgesetz

Vor 30 Jahren, 1992, wurde das alte, oftmals umstrittene Vormundschafts- und Pflegschaftsrecht von 1896 abgeschafft. An seine Stelle trat das „Gesetz zur Reform des Rechtes der Vormundschaft und Pflegschaft für Volljährige“. Das neue Betreuungsgesetz stellte das Wohl der betreuten Menschen stärker in den Vordergrund. Die Entmündigung wurde abgeschafft. Mit der anstehenden Reform soll die Selbstbestimmung noch einmal gestärkt werden.

Veranstaltungen in der Aktionswoche

0 Nottuln

22.9.: Infostand Wochenmarkt 14 bis 18 Uhr, am Schlaundenkmal; Gesprächsmöglichkeit über

Betreuungsrecht, Vollmachten, Patientenverfügung

0 Coesfeld

27.9.: Vortrag Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Familienbildungsstätte, 19 Uhr

28.9.: Beglaubigung der Unterschrift unter der Vorsorgevollmacht/ Patientenverfügung, 14 bis 16 Uhr,

SkF-Büro, Neustr. 8

19.10.: Info-Abend Rechtliche Betreuung, für ehrenamtliche Betreuer und Interessierte, SkF Büro, Neustr. 8, 19 bis 20.30 Uhr

0 Dülmen

26.9.: Beglaubigung der Vorsorgevollmacht, 14 bis 16 Uhr, SkF Mühlenweg 88

29.9.: Frühstück für Ehrenamtliche Betreuer, Pfarrheim Hlg. Kreuz Dülmen,

10 bis 12 Uhr

3.10.: Informationsstand,

Marktplatz, 11 bis 18 Uhr

5.10.: Einführung in das Betreuungsrecht, 18 bis 20 Uhr

0 Lüdinghausen

26.9.: Vortrag: Unterstützte Entscheidungsfindung. Wie können Betreute in ihren Entscheidungen begleitet werden?; SkF, Lioudostraße 13, 18 Uhr

27.9.: Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung beglaubigen lassen, 10 bis 12 Uhr, SkF, Lioudostraße 13

28.9.: Einführung in das Betreuungsrecht, 18 Uhr, SkF, Lioudostraße 13,

0 Olfen

23.9.: Infostand auf dem Wochenmarkt 9 bis 12 Uhr

Telefonaktion

Die Telefonaktion mit den SkF-Experten aus Dülmen, Lüdinghausen und Coesfeld in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung findet am Donnerstag, 29. September, von 17 bis 19 Uhr statt. Zuständig sind die drei Skf-Stellen für den gesamten Kreis Coesfeld. Die Telefonnummern werden am kommenden Donnerstag (29.9.) auf der Kreisseite in der Printausgabe bekannt gegeben.

Startseite
ANZEIGE