1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Kreis Coesfeld wieder auf Inzidenzstufe O

  8. >

Ab heute weitere Lockerungen

Kreis Coesfeld wieder auf Inzidenzstufe O

Kreis Coesfeld

Die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind im Kreis Coesfeld an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter zehn geblieben. Somit folgt ab dem heutigen Donnerstag die Herunterstufung von der bisherigen Stufe 1 auf 0, verbunden mit weiteren Lockerungen. Der Kreis Coesfeld befindet sich nun auf der niedrigsten Inzidenzstufe. Eine Heraufstufung kann allerdings auch schnell wieder passieren. Und zwar dann, wenn die Inzidenz an acht aufeinanderfolgenden Tagen über zehn schreitet. Am Mittwoch lag die Inzidenz – also die Zahl der Neuansteckungen pro 100 000 Einwohner – bei 9,5.

Von Viola ter Horst

Im Kreis Coesfeld gilt ab dem 12. August wieder die niedrigste Inzidenzstufe. Das bedeutet einige weitere Lockerungen – auf Abstands- und Hygieneregeln sollte man aber weiterhin achten, wie hier beim Open-Air-Gottesdienst in Lüdinghausen. Foto: Foto: Archiv

In der jetzigen Stufe 0 befand sich der Kreis Coesfeld bereits bis Ende Juli. Es gelten nur noch einige Einschränkungen (wir berichteten bereits). Ein Mundschutz muss grundsätzlich nur noch in Innenräumen getragen werden. Partys und private Feiern sind bis zu 50 Personen ohne Einschränkungen möglich. Bei mehr als 50 Teilnehmenden besteht eine Testpflicht für nicht geimpfte Personen, weitere Einschränkungen gibt es nicht.

Einige neue Lockerungen greifen allerdings erst, wenn auch die landesweite Inzidenzstufe auf Null fällt – davon ist NRW zurzeit weit entfernt. Volks- und Schützenfeste sind deswegen auch im Kreis Coesfeld nicht erlaubt. Und auch Diskos und Clubs dürfen ihre Innenräume aus diesem Grund noch nicht öffnen. Das Land NRW plant in diesen Punkten ab dem 27.8. Änderungen.

Mit einer Inzidenz von 9,5 hat der Kreis Coesfeld nach wie vor den mit Abstand niedrigsten Wert in ganz NRW. Kein Kreis sonst befindet sich noch im einstelligen Bereich. An zweiter Stelle lag am Mittwoch der Kreis Unna mit 17,2, an dritter Stelle der Kreis Wesel mit 19,6. Solingen schrieb mit 74,1 die höchsten Neuansteckungszahlen in NRW.

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Mittwoch für den Kreis Coesfeld sechs neue Ansteckungen mit dem Coronavirus: Jeweils einen neuen Fall in Coesfeld und Lüdinghausen sowie je zwei neue Befunde in Dülmen und Senden. Aktuell sind insgesamt 44 Menschen infiziert.

https://www.azonline.de/muensterland/kreis-coesfeld/einstellig-niedrigste-inzidenz-in-nrw-2407734

Startseite