1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Kunst zwischen Bäumen, in Gärten, in Räumen

  8. >

14. Daruper Landpartie

Kunst zwischen Bäumen, in Gärten, in Räumen

Darup

Bilder in Gärten, Skulpturen zwischen Bäumen, Musik auf Terrassen: Am Wochenende (14. und 15. August) verwandelt sich der Nottulner Ortsteil Darup in ein Kulturdorf. Zum 14. Mal sartet die Daruper Landpartie – „wegen der Corona-Pandemie etwas abgespeckt und mit Auflagen, aber wir haben trotzdem viel zu bieten“, freut sich Marion Tibroni aus Darup vom Organisationsteam, dass die kulturelle Veranstaltung diesmal wieder stattfinden kann. „Wir stehen wegen der aktuellen Corona-Bedingungen ständig mit dem Ordnungsamt im Kontakt.“

Von Viola ter Horst

Gärten, Plätze, Häuser und sogar Baumwipfel werden bei der Daruper Landpartie zu Ausstellungsräumen. Foto:

In 13 privaten Gärten und Räumen, markanten Häusern und Gebäuden in Darup gibt es Ausstellungen, besondere Konzerte und Lesungen. „Wir möchten gerne Kunst und Kultur in einer nicht kommerziellen Weise in Darup präsentieren“, so Tibroni zum Hintergrund, die mit Axel Köhler, Johann Bross und Barbara Bross die Veranstaltung auf die Beine stellt. Die Begegnung mit Kunst, die Gespräche in privaten Gärten und Räumen, die Entdeckung von Neuem und Ungewohntem stehen im Vordergrund.

Bilder, Skulpturen, Fotos, Kunst und Kunsthandwerk: In Darup kann man am Wochenende auf Entdeckungsreise gehen. Darunter eine Reihe neuer Aussteller. Ob Glaskunst von Dr. Christine Kucinski, Steinskulpturen aus Zimbabwe von Tendai Rukodzi oder die besondere Keramik-Technik von Petra Schulten Große Hagenbrock – zu erleben gibt es für die Besucher verschiedenste Herangehensweisen von Künstlern, die aus der Region, aber auch von weit her kommen.

„Wegen der Corona-Situation sind nicht ganz so viele Künstler dabei“, so Tibroni. Etlichen Interessenten habe abgesagt werden müssen. So gestaltet sich nun alles luftiger, um Gedränge zu vermeiden. „Außerdem haben wir möglichst viele Ausstellungen nach draußen verlegt.“ Draußen herrscht keine Maskenpflicht, wohl aber drinnen. „Zu beachten ist auch, dass man sich registrieren muss, wenn man Ausstellungsräume besucht“, informiert Tibroni. Diesmal pendelt keine Kutsche durch Darup, um Besucher zu Ausstellungsorten zu bringen. Dafür ist die Fahrradrikscha von IBP unterwegs. Wer sich hungrig fühlt: Die Landfrauen bieten an einer Snack-Hütte Stärkung.

Im Rahmenprogramm lesen Landtagsabgeordneter André Stinka und Ex-Bürgermeister Peter Amadeus Schneider Texte von Morgenstern, Ringelnatz und Kusenberg.

Das geschichtliche Thema, das zu jeder Landpartie Axel Köhler und Johann Bross recherchieren, dreht sich um Joseph Schwab – der nicht nur Küster und Organist in Darup war, sondern auch ein Genie in Sachen Erfindungen.

0 Samstag, 14.8., 13 bis 18 Uhr, Sonntag, 15.8., 11 bis 18 Uhr.

0 Flyer: www.daruper-landpartie.de

Rahmenprogramm#

Samstag, 14. August:

- Rakubrand: Kapselbrand; Garten Wutzler

Köttling 22; 14 Uhr

- Konzert auf einem japanischen Gong, Angela Hoebink, 15 und 17 Uhr; Garten Wutzler, Köttling 22

- „„Unerhört! III“: André Stinka und Peter Amadeus Schneider lesen Texte von Morgenstern, Ringelnatz und Kusenberg; Katholische Kirche Sebastianplatz, 15 Uhr

- Berthold Ochtrup: Gitarre und Gesang; Garten Ochtrup/Kuschel, Westerhiege 10; jeweils zur vollen Sunde

Sonntag, 15. August:

- Konzert auf einem japanischen Gong, Angela Hoebink; Garten Wutzler, Köttling 22, um 12, 15 und 17 Uhr.

- Rakubrand: Mehlsuppenbrand; Garten Wutzler, Köttling 22, um 14 Uhr

- „Unerhört! III“ André Stinka und Peter Amadeus Schneider lesen Texte von Morgenstern, Ringelnatz und Kusenberg; Katholische Kirche, Sebastianplatz; 14 Uhr

- Kirche Konzertant: Gesang und Orgel mit Domkantorin Verena Schürmann; katholische Kirche; 16 Uhr

- Berthold Ochtrup: Gitarre und Gesang, jweils zur vollen Stunde; Garten Ochtrup/Kuschel Westerhiege 10

Startseite