1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Auf die Plätze, fertig, Arschbombe

  8. >

Schwimmen im Klutensee-Bad

Auf die Plätze, fertig, Arschbombe

Lüdinghausen

Im Wasser toben, sportlich die Bahnen ziehen oder Schwimmen lernen – all das ist im Klutensee-Bad im Zuge des Modellprojektes wieder möglich. Jung und Alt von nah und fern freuen sich über dieses Angebot.

Ann-Christin Frank

Freuen sich über den langersehnten Schwimmspaß im Klutensee-Bad (v.l.): Ann-Kathrin, Emilia, Mattis und Marcel Geue. Foto: acf

Endlich den Sprung vom Dreier wagen – diese Mutprobe hatte sich der kleine Mattis Geue schon lange vorgenommen. Nun konnte er sein Vorhaben im wieder geöffneten Klutensee-Bad realisieren – und das auch noch vor laufenden Fernsehkameras. Denn: Auf das beschauliche Bad in Lüdinghausen blickt derzeit ganz Deutschland.

Und darauf ist Geschäftsführer Dr. Michael Quell auch ziemlich stolz. „Die Termine sind bis eine Woche im voraus ausgebucht“, sagt er. „Wenn die Termine nachts um zwölf Uhr freigeschaltet werden, dann sind die beliebten Zeitfenster ziemlich schnell weg, doch bei den Randzeiten ist noch etwas Spielraum“, ergänzt Betriebsleiterin Manuela Dalhaus.

Glück hatte bei der Buchung Familie Geue. „Wir haben am Freitag direkt ein Zeitfenster reserviert, als der Bürgermeister die Infos auf Facebook geteilt hat. Und wir haben sogar sofort einen Termin bekommen“, sagt Marcel Geue.

Die Lüdinghauser machen derzeit rund zwei Drittel der Badegäste aus. Einige kommen aber auch aus dem Rheinland und dem Ruhrgebiet in die Steverstadt, um endlich mal wieder ein paar Bahnen im Becken ziehen zu können. 60 Besucher dürfen sich derzeit zeitgleich im Klutensee-Bad aufhalten. „Damit sich alle gut geschützt fühlen, geht das Personal halbstündlich durch das Bad und desinfiziert Laufwege, Türgriffe, Duschen und Umkleiden“, erklärt Dalhaus das Corona-Konzept, das auch noch durch die Kontakt-Verfolgung über die Online-Anmeldung oder die Luca-App sowie einen negativen Corona-Test ergänzt wird. „Unser Ziel ist: Geöffnet zu bleiben und ein Vorbild für andere zu sein“, bringt Quell es auf den Punkt.

Startseite