1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Luise rebelliert

  8. >

Open-Air-Kino mit „Haus Kummerveldt“

Luise rebelliert

Kreis Coesfeld

Mit „Haus Kummerveldt“ zeigt die Burg Vischering am kommenden Freitag (20. August) ab 20 Uhr im Open-Air-Kino die vielfach ausgezeichnete und innovative Münsterländer Webserie – die erste ihrer Art bundesweit. Ihre Folgen können per Download oder Videostream via Internet abgerufen werden und sprengen den Rahmen konventioneller Formate. Angesiedelt im wilhelminischen Deutschland, spielt die interaktive Serie vor allem auch vor heimischer Kulisse.

Zu einem entspannten Open-Air-Kinoabend mit „Haus Kummerveldt“ lädt der Kreis Coesfeld ein. Foto:

Im ausklingenden 19. Jahrhundert lebt Luise von Kummerveldt (Milena Straube) mit ihrem Vater und Baron (Michael Goldberg) sowie Hausdame (Justine Hauer) und Diener (Fabian Nolte) auf einem Wasserschloss im Münsterland. Sie liebt die Literatur und möchte selbst als Schriftstellerin berühmt werden. Doch diese Ambitionen passen schlicht gar nicht zur Frauenrolle der damaligen Zeit. Luise bleibt nur eine Möglichkeit, sich aus diesem Missstand zu befreien: Rebellion.

Rasant, teils provokant erzählt, nimmt „Haus Kummerveldt“ das Publikum mit in die Vergangenheit und an viele Drehorte in der Region – darunter neben der Burg Vischering die Burg Hülshoff in Havixbeck, das in Billerbeck zu findende Haus Runde und das TextilWerk in Bocholt.

Neben dem Film selbst gibt es am Abend auch Einblicke hinter die Kulissen, wenn Executive Producerin Lotte Ruf und Szenenbildnerin Celine Ahlbrecht ein wenig „aus dem Nähkästchen“ darüber plaudern, wie „Haus Kummerveldt“ entstanden ist. Außerdem gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das jüngste Projekt des Filmemacher-Teams, „Die Spökenkiekerin“, für das die Dreharbeiten in der Region (selbstverständlich auch wieder an der Burg Vischering in Lüdinghausen) gerade abgeschlossen wurden.

Startseite