1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. Mareike Raack und Dennis Sonne wollen in den Landtag

  8. >

Kreis-Grüne: Einhelliges Votum für zwei Kandidaten

Mareike Raack und Dennis Sonne wollen in den Landtag

Kreis Coesfeld

(vth). Volle Rückendeckung bei den Kreis-Grünen für Mareike Raack (Coesfeld) und Dennis Sonne (Lüdinghausen): Beide erhielten in der Mitgliederversammlung in Coesfeld ein einhelliges Votum für ihre Kandidatur zur Landtagswahl nächstes Jahr. Große Freude bei den beiden Kandidaten über das einstimmige und klare Ergebnis.

Freuen sich über das klare Ergebnis der Kreis-Grünen: Mareike Raack und Dennis Sonne bekamen ein einhelliges Votum für ihre Kandidatur zur Landtagswahl nächstes Jahr. Foto:

Raack ist im Kreistag vertreten und zusammen mit Norbert Vogelpohl Fraktionssprecherin der Grünen. Sie ist auch im Rat in Coesfeld für die Grünen aktiv. In Düsseldorf möchte sie sich im Bereich Sozial- und Gesundheitspolitik engagieren. „Für die Stärkung des Ehrenamtes und die Förderung von politischer Beteiligung auf allen Ebenen“, so die Coesfelderin. Und: „Wenn Reichsflaggen auf Wahlplakate gesprüht werden, wenn Windkraft abgebaut wird, wenn 30 Prozent Frauenanteil in Parlamenten als genug betrachtet wird, dann braucht es starke Grüne im Bund und im Land“, ist sie überzeugt.

„Ich freue mich total über das Ergebnis“, so Dennis Sonne nach der eindeutigen Unterstützung durch die Mitglieder des Kreisverbands der Grünen. Als Schwerpunkte will sich Sonne für Inklusion und Barrierefreiheit einsetzen. „Es kann sich nur etwas ändern, wenn Menschen mit Behinderung im Landtag tätig sind“, sagt er. Sonne selber ist seit 2004 nach einem Unfall querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl. Bekannt ist der Musiker auch unter seinem Künstlernamen Sittin’Bull. Er ist für die Grünen im Rat in Lüdinghausen aktiv.

Über den Listenplatz entscheiden noch die Wahlkreisvertreter in einer Versammlung, die nach den Bundestagswahlen stattfindet. Je weiter vorne ein Kandidat von den Grünen-Gremien gewählt wird, je größer ist die Chance, über die Liste in den Landtag einzuziehen. Beide Kandidaten möchten auf jeden Fall auch als Direktkandidaten in zwei der inzwischen drei LandtagsWahlkreise antreten, in die der Kreis Coesfeld mit seinen elf Städten und Gemeinden aufgeteilt ist.

Startseite