1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“

  8. >

„Kunst im Rathaus“: Digitale Ausstellung

„Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“

Nottuln

„Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“ – so lautet der Titel eines Kinderbuches der Nottulner Hermann J. Mürmann und Hans von Lützau. Jetzt sind die Aquarelle aus dem Buch in der Reihe „Kunst im Rathaus“ zu sehen.

wn

Ausschnitt aus einem der Aquarelle, die Hans von Lützau zum Buch „Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“ gemalt hat. Foto: Hans von Lützau

Aquarelle von Hans von Lützau sind in der aktuellen digitalen Ausstellung im Rahmen der Reihe „Kunst im Rathaus“ noch bis zum 16. Juni zu sehen.

Nun ist es schon anderthalb Jahre her, dass Hans von Lützau und Hermann J. Mürmann das Bilderbuch „Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“ herausgebracht haben. Und jetzt, im Mai, erfreuen die Kastanien die Menschen wieder in voller Blüte. Der ganze Werdegang, von der Knospe über die Blüte bis hin zur glatten braunen Kastanie, von allen Kinder geliebt und manchen Erwachsenen in der Hosentasche getragen, ist durch die Aquarelle von Hans von Lützau künstlerisch dargestellt. In ihnen ist die Begeisterung, des Nottulners bei der malerischen Umsetzung der Geschichte in seinen Studien in der freien Natur erlebt hat, zu spüren.

Begeisterung für die Natur ist spürbar

Literarisch hat Autor Hermann J. Mürmann das Leben der Kastanie von der Blüte bis zum vermeintlichen Tod einfühlsam beschrieben. „Es ist für uns Menschen, ob groß oder klein, eine Anregung, sich im Eins-Sein mit der Natur neu zu erfahren und sich für die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen“, sagt Mürmann.

Die Ausstellung kann auch für Schulklassen und ihre Lehrerinnen und Lehrer eine ergänzende Abwechslung zum Schulunterricht in der Klasse sein, heißt es in der Einladung. Eine Autorenlesung kann ebenfalls digital auf Knopfdruck abgerufen werden. Der Link zur Ausstellung befindet sich auf der Homepage www.nottuln.de

Das Buch selbst ist im Buchhandel erhältlich unter der ISBN 978-3-942811-07-1 für 23,99 Euro oder als B-Druck für 14,90 Euro.

Startseite