Gemeinde Nottuln

Engagement für die Umwelt

Nottuln

Die Gemeinde Nottuln nimmt an der Kampagne „Münsterland ist Klimaland“ teil. „Wir möchten so viele Bürgerinnen und Bürger wie möglich zum Engagement für Klima, Umwelt und Natur aufrufen“, erklärt Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes.

wn

Die Sonne strahlt auf ein Thermometer. Steigende Temperaturen sind ein Zeichen für den Klimawandel. Um den Anstieg zu begrenzen, nimmt auch die Gemeinde Nottuln an der Kampagne „Münsterland ist Klimaland“ teil. Foto: Fredrik Von Erichsen/dpa

Gemeinsam für mehr Klimaschutz: Die Gemeinde Nottuln ist bei der regionalen Klimakampagne „Münsterland ist Klimaland“ mit dabei und wirbt in den kommenden Monaten für mehr Klimaschutz vor Ort. Es sind verschiedene Veranstaltungen und Aktionen geplant.

„Auch wir in Nottuln nehmen verstärkt Klimafolgen wahr und wollen etwas tun. Deswegen unterstützen wir die Kampagne und möchten so viele Bürgerinnen und Bürger wie möglich zum Engagement für Klima, Umwelt und Natur aufrufen“, erklärt Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes in einer Pressemitteilung. Dafür stehen der Gemeinde Medienpakete, Vorlagen, Werbe- und Informationsmittel zur Verfügung, mit denen die Bürger verstärkt zum Engagement aufgerufen werden sollen. Auch Tipps für den Alltag und Wissen zum Thema Klimaschutz können so vermittelt werden.

„In Nottuln sind neben der aktiven Teilnahme an der diesjährigen Klimawoche im Kreis Coesfeld auch weitere Veranstaltungen und Aktionen geplant“, sagt Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel, die für Fragen zum Thema Klimaschutz als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht.

Die Kampagne „Münsterland ist Klimaland“ ging offiziell am 22. April an den Start. Dahinter stehen neben Nottuln 57 weitere Kommunen und die vier Münsterland-Kreise. Weitere Informationen finden sich im Internet .

Startseite