1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. SPD-Kandidat mit fünf Forderungen

  8. >

Waldmann setzt sich für Stärkung der Ausbildung ein

SPD-Kandidat mit fünf Forderungen

Kreis Coesfeld

Bundestagskandidat Johannes Waldmann (SPD) fordert zum Ausbildungsbeginn eine Stärkung der Ausbildung. „Aus meiner Erfahrung als Hauptschullehrer weiß ich, dass große Zukunftschancen in einer beruflichen Ausbildung liegen können“, so der Ascheberger in der Mitteilung. Fünf Forderungen hat er zusammen gestellt:

Johannes Waldmann Foto:

0 Bundesweite Patenschaften zwischen Schulen und Unternehmen. Mit einem Patenschaftsprogramm lasse sich die Berufsorientierung in Schulen verbessern und gleichzeitig könnten sich Unternehmen langfristig für junge Menschen engagieren, so Waldmann.

0 Ausbildungsplatzgarantie: Sie könne dazu führen, dass Bewerber aus Nachbarregionen auch den Kreis Coesfeld in den Blick nehmen. Eine Ausbildungsplatzgarantie trage auch zur Fachkräftesicherung bei.

0 Höhere Mindestausbildungsvergütung: „Ich mache mich für eine Mindestausbildungsvergütung von 650 Euro stark, sodass dies auch einen positiven Effekt auf die darüberliegenden Vergütungen hat“, so Waldmann.

0 Wohnraum für Auszubildende: Waldmann fordert kleine, bezahlbare Wohnungen in der Nähe der Betriebe.

0 Mobil in der Ausbildung: Besonders im ländlichen Raum brauche es mehr attraktive Angebote, so Waldmann. Die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs durch ein Azubi-Ticket sei nur ein Baustein. Stark geförderte E-Bikes, Firmenfahrzeuge, Fahrgemeinschaften oder Sharing-Modelle zählt er als weitere auf, zumal die Betriebe oft nicht in Bahnhofsnähe liegen.

Startseite