1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Es darf wieder „sportlich“ geschwommen werden

  8. >

Freibad öffnet

Es darf wieder „sportlich“ geschwommen werden

Greven

Das Freibad öffnet wieder am Donnerstag, 27. Mai, um 6 Uhr. Jeder, der dort schwimmen möchte, muss vorher einen Termin buchen und benötigt einen aktuellen Corona-Test.

Peter Beckmann

Heute öffnet das Freibad wieder. So voll wie auf dem Foto wird es aber mit Sicherheit nicht werden. Foto: Peter Beckmann

Da wird es wohl einige Grevener geben, die jetzt jubeln. Ja, tatsächlich: Es darf wieder geschwommen werden. Ab Donnerstag, 6 Uhr, ist das Grevener Freibad wieder geöffnet.

Aber: Hingehen, zahlen, schwimmen – so einfach ist es dann doch nicht. Denn Corona sei dank müssen noch einige Einschränkungen eingehalten werden. Unter anderem darf das Schwimmbad – bei einem Inzidenzwert im Kreis Steinfurt zwischen 100 und 50 – nur zur Sportausübung genutzt werden.

Was immer darunter zu verstehen ist. Gemeint ist vermutlich, dass Liegewiesen, Spielgeräte, Splashpad, Rutschen und Sprunganlagen nicht genutzt werden dürfen.

Im Unterschied zur Öffnung während der zweiten Corona-Welle ist der Einlass nur mit einem bestätigten negativen Schnelltest möglich (nicht älter als 48 Stunden). Auch Geimpfte und Genesene müssen eine entsprechende Bescheinigung vorweisen können.

Täglich werden mehrere feste Badezeiten angeboten, um möglichst vielen Gästen einen verlässlichen Bad-Besuch zu ermöglichen und regelmäßig reinigen zu können. Das Online-Ticket garantiert den Eintritt innerhalb einer gebuchten festen Badezeit. Zum Ende der Badezeit müssen alle Gäste das Bad verlassen, damit das Bäder Team das Bad für die Gäste der nächsten Badezeit desinfizieren und reinigen kann

Online-Tickets für den Eintritt können fünf Tage im Voraus gebucht werden. Die Online-Tickets können zum Eintrittspreis von 3,50 Euro für Erwachsene oder 2,50 Euro für den ermäßigten Eintritt unter www.stadtwerke-greven.de gebucht werden. Am Freibad selbst ist kein Ticketkauf möglich. Bäder-Aktionskarten und Mehrfachkarten können nicht genutzt werden.

Für Kunden, die keinen Onlinezugang haben, können die Tickets ab Juni im ServiceCenter der Stadtwerke Greven an der Saerbecker Straße gekauft werden.

Die Anzahl der Badegäste ist pro Badezeit begrenzt. Kinder unter zehn Jahren dürfen das Bad nur in Begleitung Erwachsener betreten. Sanitäranlagen, Duschen und Umkleiden stehen begrenzt zur Verfügung.

Startseite