1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Alles startklar für die Gäste

  8. >

Breites Tourismus-Angebot in Ostbevern

Alles startklar für die Gäste

Ostbevern

Urlaub im Münsterland erfreut sich nicht nur in Corona-Zeiten, wenn Urlaub im eigenen Land angesagt ist, steigender Beliebtheit. Und dass solch ein Urlaubsvergnügen bald wieder möglich sein kann, darauf hoffen die Vermieter von Ferienwohnungen in der Bevergemeinde. Aber sie sind optimistisch und rechnen schon zu Pfingsten mit Lockerungen, die eine Vermietung an Touristen wieder möglich macht.

Bernd Pohlkamp

Wohlfühlatmosphäre mit Unterhaltungsprogramm gibt es auf den Ferienhöfen. Foto: Bernd Pohlkamp

Das Angebot an Ferienwohnungen ist in der Bevergemeinde sehr vielseitig: 27 Ferienwohnungen und fünf Ferienhäuser werden von 24 Gastfamilien geführt. Etwa 120 Feriengäste erhalten auf diese Weise gleichzeitig ein behagliches Zuhause auf Zeit. Die Touristen kommen aus allen Landesteilen und aus den Niederlanden: Familien, Paare, Gruppen. Manche sind sogar Stammgäste.

Die Unterkünfte befinden sich im Dorf und im Ortsteil Brock – und natürlich auf verschiedenen Bauernhöfen. Zu normalen Zeiten – also bis Ende 2019 – waren die Unterkünfte sehr gut belegt. Seit Beginn der Corona-Pandemie im März letzten Jahres bleiben die Gäste weitestgehend aus. „Das könnte sich schon bald wieder zum Positiven hin ändern, wenn die Gesetzeslage dieses erlaubt“, ist Christine Schafberg von Ostbevern Touristik zuversichtlich. Aufgrund der Covid-19-Pandemie können die Unterkünfte bedingt durch die Beherbergungsverbote aus touristischen Gründen derzeit nicht vermietet werden. Dennoch herrsche bei den Gastgebern Optimismus. Ab Pfingsten rechnen viele damit, dass es eine Lockerung gibt.

Die Gastgeber von Feriendomizilen haben die Erfahrungen gemacht, dass die Gäste einen erlebnisreichen Aktivurlaub bevorzugen. Sie bleiben oft bis zu zwei Wochen, genießen die ländliche Idylle, die Ruhe und erhalten den gewünschten Komfort.

Anne und Alfons Burlage haben ihren ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb auf Feriengäste ausgerichtet. Auf der idyllisch gelegenen Hofanlage genießen die Gäste eine Wohlfühlatmosphäre mit einem Unterhaltungsprogramm. Etwa die Alpakas bieten ein tierisches Vergnügen. Die Eheleute Burlage hatten sich bereits früh entschieden, keine Reservierung anzunehmen. „Wir geben unseren Terminkalender erst dann wieder frei, wenn die Coronabestimmungen es erlauben. Sie haben ihre drei Wohnungen behindertengerecht eingerichtet, eine genießt sogar eine Vier-Sterne-Klassifizierung.

Im Ortsteil Brock stellt die Familie Aufderhaar drei nagelneue Vier-Sterne-Ferienwohnungen zur Verfügung. „Wir nehmen Buchungen entgegen. Diese können jedoch kostenfrei storniert werden, sofern die Coronaregeln dieses notwendig machen“, so Brigitte Aufderhaar. An der Aa 14 gibt es neben einem großen Garten mit mehreren Terrassen auch ein Gartenhaus mit eigenem Gartenteich zum Entspannen.

Im „Kleinen Kötterhaus” der Familie Rottwinkel in der Bauerschaft Schirl gibt es zwei moderne Ferienwohnungen mit Gartennutzung. Allerdings liegen Monika Rottwinkel derzeit keine Anfragen vor. Ihre Gäste kommen aus den Niederlanden und auch aus Süddeutschland. Stammgäste hat sie dann, wenn in Warendorf die Bundeschampionate stattfinden.

Die Familie Beckmann bietet im Schirl eine Ferienwohnung mit Garten- und Grillnutzung an. Helga Beckmann erfreut ihre Gäste mit weiteren Serviceleistungen: legefrische Hühnereier, Tageszeitung und Fahrradverleih (E-Bikes).

In den letzten Wochen haben sich die Vermieter auf die baldige Öffnung vorbereitet. Sie haben die Wohnungen auf Hochglanz gebracht und die Gartenanlagen gestaltet.

„Alle freuen sich auf die Gäste,“ so Alfons Burlage. Christine Schafberg ist stolz auf das große, kreative und attraktive Angebot. Denn alle Ferienwohnungen seien individuell und gut ausgestattet. „Einige Anbieter haben sogar eine Vier-Sterne-Klassifizierung erreicht,“ so die Tourismusmanagerin. Dazu gehören die Feriendomizile Aufderhaar, Frönd und Burlage. Was die Urlauber an der Region schätzen, ist das radfahrfreundliche Münsterland mit vielen Freizeitangeboten. Christine Schafberg nennt hier die Biberroute, die Schlösserroute, die Nähe zu Münster und Osnabrück sowie die vielen Wandermöglichkeiten zwischen Teutoburger Wald und Münsterland.

Auch die Gastgeber selbst überraschen ihre Gäste mit unterschiedlichen Serviceleistungen, die gerne angenommen werden. Das Thema Spaß und Action wird auf Bauernhöfen groß geschrieben. Natürlich erhalten Kinder viele Spielmöglichkeiten. Für gemeinsame Stunden gibt es auf den Ferienhofanlagen unterschiedlichste Freizeitmöglichkeiten.

Startseite