1. www.azonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Musikalisches Feuerwerk im Schlosspark

  8. >

Flanierkonzerte

Musikalisches Feuerwerk im Schlosspark

Füchtorf

Am 25. Juli stehen im Park von Schloss Harkotten „Flanierkonzerte“ auf dem Programm.

wn

Die Kulisse im Grünen kann schöner nicht sein – genau das macht die Flanierkonzerte aus, die ursprünglich mal als eine Ausweichlösung gedacht waren. Foto: musik:landschaft westfalen

Das letzte Live- Konzert der »musik:landschaft westfalen« (M:LW) ist schon mehr als acht Monate her – jetzt soll es endlich wieder was werden: Unter dem Motto „So klingt der Sommer“ wird dazu in Füchtorf zum ersten Mal in das wunderbare Gelände von Schloss Harkotten eingeladen. Am 25. Juli stehen im Park von Schloss Harkotten „Flanierkonzerte“ auf dem Programm.

„Mit großer Vorfreude blicken wir gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern auf den Festivalsommer 2021, in dem nach langer Zeit endlich wieder hochklassige Life-Konzerte stattfinden werden. Die landesseits verkündeten Lockerungen, verbunden mit den Maßnahmen, die wir in Abstimmung mit den Gesundheitsämtern zur Einhaltung der AHA-Regeln bei den Konzertveranstaltungen geplant haben, werden für einen reibungslosen Ablauf der 13. Auflage des westfälischen Musiksommers sorgen. Die Gesundheit unserer Gäste hat dabei höchste Priorität. Darüber hinaus hilft es sehr, dass die Impfgeschwindigkeit deutlich zugelegt und bis zum Sommer wahrscheinlich ein großer Teil des M:LW-Publikums geimpft sein wird. Eine Maskenpflicht wird abhängig von der allgemeinen Entwicklung sein,“ beschreibt Dirk Klapsing, Intendant der »musik_landschaft westfalen«, das besondere Festival-Jahr 2021.

Jeweils drei Ensembles spielen am Schloss Harkotten Werke aus unterschiedlichen Epochen – Klassiker stehen ebenso auf dem Programm wie moderne Rhythmen. Musikerinnen und Musiker der »festival:philharmonie westfalen« werden gemeinsam mit Jozsef Lendvay und seinem Ensemble „Soliszti“ ein musikalisches Feuerwerk zünden; sie sorgten bereits bei früheren Auftritten im Festivalsommer für Furore.

Was mit den Flanierkonzerten der Reihe „Klassik im Park“ als Ausweichlösung im letzten Jahr ins Leben gerufen wurde, ist in kürzester Zeit zu einer gefragten Veranstaltungsform geworden. Bei den Flanierkonzerten bucht der Zuschauer zwei Stunden (11 Uhr, 13 Uhr oder 15 Uhr), in denen er durch ausgesucht schöne Gartenanlagen spazieren und drei verschiedenen Ensembles, die abwechselnd jeweils 30 Minuten musizieren, lauschen kann.

Die nötigen Abstände können bei den Freiluftveranstaltungen problemlos gewährleistet werden, da jeder Besucher einen Klappstuhl erhält, den er selbst platziert. Diese neue Konzertform findet im „Arboretum Grenzenlust“ in Hamminkeln, im Schlosspark Anholt, in „Rosenhaege Living Garden“ in Kotten, im Burggarten Horstmar, im Garten des Heinrich Neuy Museum in Borghorst, im Gut Heidefeld in Spork, im Kloster Dahlheim und im Schloss Harkotten statt.

Die »musik:landschaft westfalen« (m:lw) hat mit der 13. Auflage der Sommer-Festspiele einen Festival-Sommer geplant, der es in sich hat.

Das Publikum darf sich zwischen dem 13. Juni und 10. September auf hochrangige Künstler aus Klassik, Jazz, Swing, Rock und Schlager sowie auf Kabarett vom Feinsten freuen – und das alles unter freiem Himmel: Justus Frantz, die „Höhner Philharmonics“, die Zucchini Sistaz, das Alliage Quintett, Jozsef Lendvay & Soliszti“, Götz Alsmann, die Beatles Tribute Band Kaiserkeller, die »festival philharmonie westfalen«, das Junge Tonkünstler Orchester, die Sopranistin Tea An, der Dirigent Oliver Pohl und der Ausnahme- Flötist Stathis Karapanos sowie verschiedene Ensembles der »festival philharmonie westfalen« werden erwartet. Besonders freuen dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf die deutsche Jazz- Legende Klaus Doldinger, der, soeben 85 Jahre alt geworden, mit „Passport“ sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert.

Das komplette Programm des Festival-Sommers sowie Karten für 29 Euro gibt es auf www.musiklandschaft-westfalen.de.

Da es kein offenes Catering bei den Veranstaltungen geben wird, kann man hier auch ein Gourmetpaket buchen, das beim jeweiligen Termin kontaktlos übergeben wird. Das Schloss Harkotten bleibt an diesem Tag für den normalen Publikumsverkehr geschlossen.

Infos zu den Veranstaltungen gibt es im Festivalbüro der musik:landschaft westfalen, Ramsdorfer Postweg 34, 46325 Borken;   0 28 61 / 7 0 3 85 86 oder per EMail unter: info@musiklandschaft-westfalen.de

Startseite