Justiz

Betrugsschutz zum Impfschutz: Kampagne in Impfzentren

Düsseldorf (dpa/lnw) - Zur Öffnung der Impfzentren soll den impfwilligen Senioren in Nordrhein-Westfalen neben dem Impfschutz ein Betrugsschutz angeboten werden. Der Landespräventionsrat Nordrhein-Westfalen und die Opferschutzorganisation Weißer Ring starten in den Impfzentren ihre Kampagne «Kein Anschluss … für Betrüger am Telefon» mit Informationen über das Vorgehen von Trickbetrügern und die besten Gegenmaßnahmen.

dpa

Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand. Foto: Julian Stratenschulte

Durch Betrugsmaschen wie den Enkeltrick oder falsche Polizisten hätten Kriminelle zwischen 2017 und 2019 mehr als 39 Millionen Euro Schaden in Nordrhein-Westfalen angerichtet, wie NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) am Mittwoch sagte. Biesenbach will die Kampagne unterstützen und an diesem Freitag in den Impfzentren in Gummersbach, Köln und Düsseldorf vor Ort sein.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-288904/2

Startseite