1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Deutsche Entertainment AG übernimmt Mehrheit der Lit.Cologne

  6. >

Deutsche Entertainment AG übernimmt Mehrheit der Lit.Cologne

Köln (dpa)

Von dpa

Der Konzertveranstalter Deutsche Entertainment AG Classics in Berlin übernimmt die Mehrheit des Kölner Literaturfestivals Lit.Cologne. DEAG Classics steige als strategischer Partner mit einer Beteiligung von 66 Prozent bei der Lit.Cologne ein, teilte das nach eigenen Angaben größte Literaturfestival Europas am Montag in Köln mit. Alleiniger Geschäftsführer bleibe Rainer Osnowski, auch die Struktur und das Team der Lit.Cologne würden sich nicht ändern. Das Festival als solches bleibe «inhaltlich und strukturell unangetastet», versicherte Osnowski.

Die Partnerschaft sei ein weiterer Schritt, um die Zukunft des Festivals langfristig zu sichern. Zudem biete das beidseitige Know-How im Live-Bereich viele Möglichkeiten für eine gemeinsame Weiterentwicklung. Die DEAG verwies auf ihr europaweites Netzwerk und ihre Live-Expertise, von der das Festival profitieren könne.

Vergangenes Jahr hatten die Veranstalter das privatwirtschaftlich organisierte Festival wegen Corona kurzfristig absagen müssen. Die Lit.Cologne geriet dadurch in eine Existenzkrise. Als Reaktion darauf sagte die Stadt Köln bis zu 500 000 Euro für struktursichernde Maßnahmen zu. «Wir brauchen die Lit.Cologne schlicht und ergreifend», sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos). Dieses Jahr fand die Lit.Cologne digital statt. Nächstes Jahr im März soll sie wieder wie gewohnt als Präsenzveranstaltung über die Bühne gehen - so die Hoffnung.

Startseite