1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Einbruch in Feuerwache und Garagenbrände geben Rätsel auf

  6. >

Kriminalität

Einbruch in Feuerwache und Garagenbrände geben Rätsel auf

Kranenburg (dpa/lnw) - Ein Einbruch in ein Feuerwehrgerätehaus und zwei Garagenbrände haben Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei in Kranenburg (Niederrhein) stundenlang auf Trab gehalten. Zunächst war am Montagabend gegen 21.10 Uhr ein Einbruch in die Feuerwache gemeldet worden. Beim Eintreffen stellten die Beamten fest, dass zwei der vier Hallentore geöffnet waren und ein Löschfahrzeug mit laufendem Motor und eingeschalteter Warnblinkanlage in der Halle stand, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

dpa

Während die Polizei die Ermittlungen zum Einbruch aufnahm, wurde ein Garagenbrand gemeldet, zu dem die Feuerwehr ausrückte. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, hieß es. Kurz darauf wurde ein weiterer Brand in derselben Straße nur rund 150 Meter entfernt gemeldet. Hier war ein Auto in einer Garage in Flammen aufgegangen. Weitere Löschzüge aus der näheren Umgebung wurden zu Hilfe gerufen, weil das Feuer auf benachbarte Gebäudeteile übergriff. Diese mussten geräumt werden. Der Brand wurde gelöscht, verletzt wurde niemand.

Insgesamt kamen den Angaben zufolge rund 60 Kräfte der Löscheinheiten aus Kranenburg, Nütterden, Wyler und Frasselt-Schottheide mit Unterstützung aus Kleve zum Einsatz, der erst in der Nacht zum Dienstag beendet werden konnte. Ob die Brände, deren Ursache noch unklar ist, und der Einbruch in die Feuerwache im Zusammenhang stehen, ist nun Teil der polizeilichen Ermittlungen.

© dpa-infocom, dpa:210323-99-935093/2

Startseite