1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Gut für Erstsemester: NC-Quote in NRW geht zurück

  6. >

Gut für Erstsemester: NC-Quote in NRW geht zurück

Gütersloh (dpa/lnw)

Von dpa

Studentinnen und Studenten sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Angehende Erstsemester bekommen in Nordrhein-Westfalen leichter ihren Wunschstudienplatz als im Bundesdurchschnitt. Nach einer am Donnerstag veröffentlichen Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) liegt der Anteil der Studiengänge in NRW mit einer Zulassungsbeschränkung zum Wintersemester 2021/2022 bei 31,3 Prozent. Bundesweit haben im Schnitt rund 40 Prozent der Fächer einen sogenannten Numerus Clausus (NC). Das bevölkerungsreichste Bundesland liegt damit auf Platz 11. An der Spitze liegt Hamburg mit 65,2. Im Vorjahresvergleich ging die NC-Quote in NRW zurück. Sie lag 2020/2021 noch bei 33,1 Prozent.

Wie auch bundesweit schwanken die NC-Quoten in den Landesteilen Rheinland, Westfalen und Lippe allerdings je nach Ort, Fach und Hochschule. Während in Köln die Quote um 7 Prozentpunkte auf 52 Prozent zurückging, liegt sie in Paderborn unverändert bei 10 Prozent. Die Revierstadt Bochum liegt mit 37 Prozent im oberen Bereich.

Die höchste Quote an Zulassungsbeschränkungen gibt es auch in NRW bei den Rechts-, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften (41,5 Prozent). Angehende Ingenieure haben es da deutlich leichter. Mit 20,8 Prozent ist hier nur jeder fünfte Studienplatz mit einem NC belegt.

Anders als im Bundesschnitt liegt die NC-Quote in NRW an den Universitäten mit 31,3 Prozent im Vergleich zu den Fachhochschulen (27,5) höher.

Startseite