1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Humboldt-Professur: Spitzenforscher aus NRW-Hochschulen

  6. >

Wissenschaft

Humboldt-Professur: Spitzenforscher aus NRW-Hochschulen

Köln/Bielefeld/Aachen (dpa/lnw)

Drei Hochschulen in Nordrhein-Westfalen gewinnen internationale Spitzenforscher für sich. Wie die Alexander-von-Humboldt-Stiftung am Montag mitteilte, wurden sieben Wissenschaftler als Preisträger für die Alexander-von-Humboldt-Professur 2022 ausgewählt, drei von ihnen kommen nach Nordrhein-Westfalen.

Von dpa

Mit der Auszeichnung ist eine Förderung von bis zu fünf Millionen Euro verbunden. Der Preis wird nur dann vergeben, wenn die Spitzenforscher tatsächlich an deutschen Hochschulen tätig werden. Die Umweltforscherin Kate Rigby kommt von der britischen Bath Spa University an die Kölner Universität. Holger Hoos beschäftigt sich mit maschinellem Lernen von künstlicher Intelligenz und wurde von der Technischen Hochschule Aachen (RWTH) nominiert. Er kommt von der niederländischen Leiden University. Über Bild- und Sprachverarbeitung von künstlicher Intelligenz forscht Yaochu Jin künftig an der Universität Bielefeld statt an der britischen University of Surrey.

Die Professur biete deutschen Hochschulen die Chance, Spitzenkräften international konkurrenzfähige Rahmenbedingungen zu bieten. Die Auszeichnung wird von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung vergeben und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

Startseite
ANZEIGE