1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Kramer freut sich auf Aufsteiger und Ex-Club Fürth

  6. >

Kramer freut sich auf Aufsteiger und Ex-Club Fürth

Bielefeld (dpa/lnw)

Von dpa

Trainer Frank Kramer. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Für Arminia Bielefelds Trainer Frank Kramer ist der Auftritt am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth kein Spiel wie jedes andere. «Da ist natürlich eine große Vorfreude», sagte Kramer am Donnerstag. «Da ist ja alles sehr vertraut, viele bekannte Gesichter für mich.» Kramer coachte die Franken zwischen 2013 und 2015 zwei Jahre lang. Vom Aufsteiger erwartet der aktuelle Fußball-Lehrer der Arminia viel Engagement. «Das ist für Fürth das erste Heimspiel, es ist klar, dass es intensiv bis zum Schluss zugehen wird. Der Gegner wird Alarm machen, da müssen wir robust sein und dagegenhalten», sagte Kramer.

Neben dem noch angeschlagenen Neuzugang Sebastian Vasiliadis können die Ostwestfalen auch nicht mehr auf Abwehrspieler Mike van der Hoorn zählen, der die Arminia wieder in Richtung seines Ex-Clubs FC Utrecht verlassen hat. Laut Sportchef Samir Arabi heißt dies indes nicht, dass Bielefeld noch einen Ersatz verpflichtet. «Das gibt uns wieder ein bisschen Spielraum. Wir haben in unserem Kader aber noch weitere Spieler, die auch in der Innenverteidigung spielen können, Priorität hat die Linksverteidigerposition. Wir sehen uns jetzt nicht unter Druck», sagte Arabi.

Startseite