Wahlen

Kuper: Sturm auf Kapitol Frontalangriff auf Demokratie

Düsseldorf/Washington (dpa/lnw) - Der nordrhein-westfälische Landtagspräsident André Kuper hat den Sturm auf das Kapitol in Washington einen «Frontalangriff auf die Demokratie in den Vereinigten Staaten» genannt. Die Attacke gegen das Parlament zeige: «Populismus kann zu Gewalt führen. Aber: Parlamente sind wehrhaft und bewahren Frieden und Freiheit.»

dpa

Andre Kuper (CDU), Landtagspräsident, hat den Sturm auf das Kapitol aufs Schärfste verurteilt. Foto: Federico Gambarini

Kuper wünschte «unseren amerikanischen Freunden die notwendige Kraft, diese Krise der Demokratie schnellstmöglich zu überwinden und die Rückkehr zu einem verantwortungsvollen demokratischen Umgang miteinander zu erreichen», wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag hieß.

Startseite