1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Libori-Auftakt: Stadt und Kirche feiern neun Tage

  6. >

Feste

Libori-Auftakt: Stadt und Kirche feiern neun Tage

Paderborn (dpa/lnw)

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause feiern die Menschen in Paderborn ab Samstag bis zum 31. Juli wieder Libori. Der Heilige Liborius ist Schutzpatron des Erzbistums Paderborn, der Stadt und des Doms, in dem seine Gebeine liegen. Das Volksfest gilt als fünfte Jahreszeit in Ostwestfalen und ist eine Mischung aus kirchlichen Feierlichkeiten und weltlichen Vergnügen mit einer Kirmes. Es zählt zu den ältesten und größten in Deutschland. Stadt und Erzbistum Paderborn holen in diesem Jahr ein Jubiläum aus dem Jahr 2021 nach. Die Libori-Kirmes und das Libori-Mahl werden zum 500. Mal ausgetragen.

Von dpa

Kirmesbesucher gehen auf der Libori-Kirmes in Paderborn an Buden vorbei. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Traditionell eröffnet der Bürgermeister am Samstag (16.30 Uhr) vor dem Rathaus mit dem Fassbieranstich die Feierlichkeiten. Am Sonntag wird der Reliquienschrein des Heiligen Liborius bei einer traditionellen Prozessionen durch die Innenstadt geführt. Zum 500. Libori-Mahl am Sonntag kommt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Paderborn und hält im historischen Rathaus die Festrede vor geladenen Gästen.

Startseite
ANZEIGE