1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Polizei nimmt nach Großbrand in Fabrikhalle 30-Jährigen fest

  6. >

Brände

Polizei nimmt nach Großbrand in Fabrikhalle 30-Jährigen fest

Hüllhorst (dpa/lnw) - Nach einem Großbrand in einer Fabrikhalle in Hüllhorst im Kreis Minden-Lübbecke hat die Polizei einen 30-Jährigen festgenommen. Der Mann werde verdächtigt, vorsätzlich Feuer gelegt zu haben, teilten die Beamten am Freitag mit. Der Verdächtige schweige allerdings bislang zu den Vorwürfen.

dpa

Zwei Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck

Das Feuer war am Donnerstag ausgebrochen und hatte einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Über dem Firmengelände stieg eine große Rauchwolke auf, die mehrere Kilometer weit zu sehen war. Die Feuerwehr konnte nach Angaben der Polizei noch ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Betriebe verhindern. Die rund 2000 Quadratmeter große Halle brannte aber bis auf die Grundmauern nieder. In der Halle waren neben Papier und Kartonagen vor allem wertvolle Produktionsteile gelagert. Die Ermittler gehen davon aus, dass unter einem Vordach gelagerte Holzpaletten in Brand gesetzt worden waren.

Der 30-Jährige fiel den Einsatzkräften den Angaben zufolge am Freitagmorgen auf, als er sich an der Brandstelle aufhielt. Als er angesprochen worden sei, habe er sich entfernt. Polizisten nahmen ihn aber wenig später in der Nähe fest.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-600490/2

Startseite