Verkehr

Raser flieht vor Polizei und kracht gegen Mauer

Dortmund (dpa/lnw) - Ein junger Mann ist mit seinem Auto in Dortmund zunächst vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und dann gegen eine Mauer gekracht. Er erlitt leichte Verletzungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. In der Nacht zu Samstag war der 23 Jahre alte Mann mit rund 100 Kilometern pro Stunde durch die Innenstadt gerast, um nicht von der Polizei kontrolliert zu werden. Dabei nutzte er die Fahrspur des Gegenverkehrs und krachte gegen die Mauer einer Kirche. Der unter Drogen stehende Fahrer wurde leicht verletzt. Laut Polizei besitzt er keinen Führerschein.

dpa

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch

© dpa-infocom, dpa:210207-99-338515/2

Startseite