1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Razzia: Mutmaßliche Schleuser am Niederrhein verhaftet

  6. >

Kriminalität

Razzia: Mutmaßliche Schleuser am Niederrhein verhaftet

Kleve (dpa/lnw) - 320 Beamte haben am Niederrhein und im Ruhrgebiet Wohnungen und Betriebe durchsucht. Die Razzia galt einer Bande mutmaßlicher Menschenschleuser, wie Bundespolizei und Staatsanwaltschaft Krefeld am Mittwoch berichteten. Zwei 38-Jährige seien mit Haftbefehl festgenommen worden. Sie sollen Menschen aus Serbien und Albanien nach Deutschland geschleust und zur Schwarzarbeit an einen Garten- und Landschaftsbaubetrieb am Niederrhein vermittelt haben. Ermittelt werde auch gegen drei Personen im Alter von 37, 40 und 67 Jahren.

dpa

Polizeifahrzeuge stehen mit Blaulicht. Foto: Armin Weigel

Für die Razzia waren Bundespolizisten und Zollbeamte in Duisburg, Brüggen, Schwalmtal, Bochum, Bestwig, Nettetal und Neukirchen-Vluyn unterwegs. Bereits vor zwei Jahren waren Polizisten in Brüggen vier Personen mit gefälschten Ausweisdokumenten aufgefallen. Zwei der Männer gaben in ihren Vernehmungen an, bei jener Garten- und Landschaftsbaufirma am Niederrhein zu arbeiten.

© dpa-infocom, dpa:210317-99-859801/2

Startseite