1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Rückkehr nach Mordversuch: Jordanier festgenommen

  6. >

Rückkehr nach Mordversuch: Jordanier festgenommen

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von dpa

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Ein wegen versuchten Mordes verurteilter und abgeschobener Jordanier hat versucht, nach Deutschland zurückzukehren. Er sei noch am Düsseldorfer Flughafen festgenommen worden, berichtete eine Sprecherin der Bundespolizei am Montag. Der inzwischen 70-Jährige war zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt und nach dem Absitzen der Hälfte seiner Strafe 2009 in seine Heimat abgeschoben worden.

Wie üblich wurde der Haftbefehl nach der Abschiebung wieder in Kraft gesetzt. Somit wartet nun die Verbüßung der Reststrafe von mehr als vier Jahren Gefängnis auf ihn.

Den Mordversuch hatte der Mann im April 2005 in Velbert begangen. Der 70-Jährige war am Freitagabend mit einer Maschine aus Ankara in der Türkei kommend in Düsseldorf gelandet. Nun sitzt er wieder im Gefängnis.

Der Jordanier hatte vor 16 Jahren bei einem missglückten Banküberfall in Velbert einem 58 Jahre alten Bankkunden in die Brust geschossen. Der Kunde hatte ihn gemeinsam mit einem 71 Jahre alten Rentner festgehalten. Trotz des Schusses konnte der Schütze überwältigt werden.

Startseite