1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Ruhr Games: BMX, Klettern, Live-Kunst einer Olympiasiegerin

  6. >

Ruhr Games: BMX, Klettern, Live-Kunst einer Olympiasiegerin

Bochum (dpa)

Von dpa

Josephine Henning, ehemalige deutsche Fußballspielerin. Foto: picture alliance/Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Ihren größten sportlichen Erfolg feierte Josephine Henning 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Mit den deutschen Fußball-Frauen gewann sie die Goldmedaille. Zwei Jahre später beendete Henning ihre aktive Laufbahn und verschrieb sich zu 100 Prozent ihrer Leidenschaft, der Kunst. Ein Schwerpunkt ihres Schaffens ist das «Live Painting». «Live-Painting ist eine echte Herausforderung. Wenn ich mit dem Bild beginne, habe ich noch keine Vorstellung, was am Ende dabei herauskommen wird», sagte die 31-Jährige «dfb.de» im Frühjahr am Rande ihrer Ausstellung im Sport- und Olympiamuseum in Köln.

Am Wochenende demonstriert Josephine Henning ihre Kunst bei den 4. Ruhr Games in Bochum, dem größten Jugendsport-Festival Europas mit 5600 Athleten aus 16 Sportarten und einem umfangreichen Kulturprogramm. Henning fing als ein Top-Act am Freitag und Samstag die Radartisten im Rahmen der BMX-EM und die Finals im Speed-Klettern ein. Die Atmosphäre, die sie ansonsten gewohnt ist, fehlte natürlich, weil Zuschauer wegen der Corona-Pandemie nicht zugelassen waren. «Ich male oft vor einem großen Publikum, das mir direktes Feedback gibt. Das kann positiv oder negativ sein, es darf mich beim Malen aber nicht beeinflussen», erklärt Henning.

In Bochum waren es Fotografen oder Teilnehmer, die ihre Performance mit großem Interessen verfolgten und einfingen. Josephine Henning kann auch mit ihrer Leidenschaft nach dem Sport Geld verdienen - einfach ist das aber nicht immer: «Manchmal fällt es mir schwer, mich von meinen Bildern zu trennen. Mir ist es wichtig, dass meine Werke bei dem neuen Besitzer weiterleben und den Menschen Freude bereiten. Wenn das gewährleistet ist, kann ich gut loslassen.»

Startseite