Kirche

Sachbeschädigungen an Kirchen: Geringe Aufklärungsquote

Düsseldorf (dpa/lnw) - In NRW hat es von Januar 2018 bis November 2020 in 1185 Fällen Sachbeschädigungen am Kirchen, Klostern oder Kapellen gegeben. Nur 176 Taten konnten aufgeklärt werden, so das Innenministerium in der Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD im Landtag.

dpa

Demnach wurden im gleichen Zeitraum 218 Diebstähle von «Antiquitäten, Kunst- und sakralen Gegenständen» aus Gotteshäusern angezeigt. Bei den Sachbeschädigungen wurde in der Polizeistatistik in 94 Fällen ein christenfeindliches Motiv ausgemacht - in der Mehrheit mit einem rechtsextremen Hintergrund.

Startseite