1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Tatverdächtige mit Familien nicht mehr in Freudenberg

  6. >

Fall Luise

Tatverdächtige mit Familien nicht mehr in Freudenberg

Freudenberg (dpa)

Die tatverdächtigen Mädchen im Fall Luise haben gemeinsam mit ihren Familien Freudenberg verlassen. Sie seien vom Jugendamt außerhalb des häuslichen Umfeldes untergebracht worden, sagte ein Sprecher des Kreises Siegen-Wittgenstein am Freitag. Zuvor hatte die «Siegener Zeitung» berichtet. Landrat Andreas Müller (SPD) sagte der Zeitung: «Wir haben ein entsprechendes Angebot zur gemeinsamen Unterbringung unterbreitet. Das Angebot wurde angenommen.»

Von dpa

Ein Ortsschild steht am Ortseingang am Straßenrand. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren hatten gestanden, die zwölfjährige Luise am 11. März in einem Waldstück an der Grenze von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erstochen zu haben. Mit Verweis auf den Persönlichkeitsschutz des Opfers und der minderjährigen mutmaßlichen Täterinnen halten sich die Ermittler mit Informationen zu der Tat sehr zurück.

Startseite
ANZEIGE