1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Unbekannte sprengen Geldautomaten: Zweiter Versuch scheitert

  6. >

Unbekannte sprengen Geldautomaten: Zweiter Versuch scheitert

Castrop-Rauxel/Geldern (dpa/lnw)

Von dpa

Ein gesprengter Geldautomat. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten im Gebäude einer Bank in Castrop-Rauxel gesprengt, bei einer weiteren Tat in Geldern blieb es beim Versuch. Teile des Gebäudes in Castrop-Rauxel seien bei der Sprengung beschädigt worden, teilte die Polizei mit. Menschen wurden nicht verletzt. Zwei unbekannte Männer sollen mit einem dunklen Auto geflüchtet sein. Nach den mutmaßlichen Tätern werde weiter gesucht, hieß es. Bislang sei die Fahndung, auch mit einem Hubschrauber, erfolglos geblieben. Die Schadenssumme war noch unklar.

In Geldern am Niederrhein (Kreis Kleve) scheiterte der Versuch einer Geldautomatensprengung. Ein Kunde habe an dem Automaten Geld ziehen wollen und verdächtige Veränderungen an dem Gerät bemerkt, hieß es am Montag. Dabei schwebte der Mann durchaus in Gefahr. Denn Spezialisten des Landeskriminalamtes fanden am Automaten später einen nicht detonierten Sprengsatz. Sie bauten ihn aus und brachten ihn zu einem benachbarten Feld, wo sie ihn kontrolliert sprengten. Die zuvor evakuierten Anwohner konnten wieder in ihre Häuser zurück. Am Gebäude rund um den Automaten entstand kein Schaden, verletzt wurde niemand.

Startseite