1. www.azonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Verband: Krankenhäuser haben IT-Sicherheit überprüft

  6. >

Krankenhäuser

Verband: Krankenhäuser haben IT-Sicherheit überprüft

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen haben ihre Schutz gegen Cyberangriffe nach Verbandsangaben in den vergangenen Jahren gezielt überprüft. Seitdem sei es zu wenigen Sicherheitsvorfällen gekommen, erklärte ein Sprecher der Krankenhausgesellschaft NRW am Freitag auf Anfrage der dpa. Die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen seien sehr sensibilisiert und arbeiteten auf Landesebene über die Krankenhausgesellschaft eng mit Behörden zusammen. So fänden Workshops mit dem Landeskriminalamt ebenso wie ein enger Austausch mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen statt.

dpa

Nach einem weitreichenden Ausfall des IT-Systems am Düsseldorfer Uniklinikum laufen Ermittlungen von Cybercrime-Spezialisten des Landes. «Wir sind noch in einem frühen Verfahrensstadium», hatte am Freitag ein Sprecher der bei der Staatsanwaltschaft Köln angesiedelten Zentralstelle für Cybercrime der dpa gesagt. Geprüft werde, ob ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliege. Es gebe Anhaltspunkte, die darauf hindeuteten, wiederholte der Sprecher eine Auskunft vom Vortag. Im Austausch mit den Betroffenen werde auch geprüft, ob und gegebenenfalls welche Maßnahmen erforderlich seien.

Große Krankenhäuser werden zu der sogenannten kritischen Infrastruktur gezählt, die es besonders zu schützen gilt. Für sie gibt es branchenspezifische Sicherheitsstandards, erläuterte die Krankenhausgesellschaft NRW. Gemessen an der Bettenzahl ist Universitätsklinikum Düsseldorf einem Ranking zufolge auf Platz 7 in Nordrhein-Westfalen nach UK Aachen, UK Köln, Evangelisches Klinikum Bethel (Bielefeld), UK Münster, Klinikum Dortmund und UK Bonn.

Startseite