1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. VfL pirscht sich an die Konkurrenz heran

  8. >

Bezirksliga: 1:0-Heimsieg gegen SuS Neuenkirchen II nährt Hoffnung auf Klassenerhalt

VfL pirscht sich an die Konkurrenz heran

Billerbeck (fw). Das Signal vom Helker Berg kam zur richtigen Zeit. „Diese drei Punkte helfen uns sehr weiter“, urteilte Olaf Buschkötter mit Blick auf die Ergebnisse der Konkurrenz. Vom Klassenerhalt ist der VfL Billerbeck noch ein ordentliches Stück entfernt – aber dieser 1:0-Sieg gestern gegen den SuS Neuenkirchen II bringt den Aufsteiger wieder in Schlagdistanz. „Die Art und Weise, wie wir seit der Winterpause spielen, ist gut“, freute sich der Trainer. „Wir können mithalten.“

Frank Wittenberg

Bedingt durch den starken Wind sahen die Zuschauer zwei grundverschiedene Halbzeiten. So hatte der VfL zunächst mehr vom Spiel und ging in der 16. Minute in Führung, als Markus Möllering einen Angriff mit einem feinen Lupfer ins lange Eck vollendete. Daniel Hesper und Matthias Schulze Bisping scheiterten aus der Distanz am Neuenkirchener Keeper Julian Stegemann. „Die Pausenführung ging in Ordnung.“

Im zweiten Durchgang verpasste Markus Möllering nach Pass von Thomas Aupert das mögliche 2:0 (55.), dann aber lief die Partie überwiegend in die andere Richtung. „Wir haben immer weniger Entlastung bekommen“, berichtete Buschkötter. „Allerdings hatte Neuenkirchen auch keine Riesenchancen.“ Dazu hatte der VfL in einer Situation Glück, als der Schiri den Gästen einen möglichen Elfer verweigerte. Letztlich brachten die Billerbecker die knappe Führung ins Ziel – und das nicht unverdient, bilanzierte Olaf Buschkötter: „Ich denke, dass wir unter dem Strich auch dieses eine Tor besser waren.“ 7 VfL Billerbeck – SuS Neuenkirche 1:0; Tor: 1:0 Markus Möllering (16.).

Startseite
ANZEIGE