1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Das lange Warten hat ein Ende

  8. >

Fußball: Noch vier Tage bis zum Coesfelder Derby zwischen der DJK und der SG 06

Das lange Warten hat ein Ende

Coesfeld

Der Countdown läuft: nur noch vier Tage – bis zur Bundestagswahl, aber auch zu dem Event, das Fußball-Coesfeld fesselt. Denn am Sonntag (26. 9.) steigt das Derby zwischen der DJK Eintracht und der SG 06, und das zum ersten Mal um Bezirksliga-Punkte. Hier ein paar Fakten zur Einstimmung:

Von Frank Wittenberg

Wiedersehen macht Freude: Fast zwei Jahre nach dem bisher einzigen Punktspiel-Derby zwischen der DJK und der SG 06 stehen sich Cedric Pollmeier (links) und Henrik Mauermann am Sonntag wieder gegenüber. Foto: Foto: Archiv

0 Die Ausgangslage: Unterschiedlicher könnte die Stimmungslage kaum sein. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden hat die SG 06 einen prima Saisonstart hingelegt. Acht Punkte hat die Mannschaft von Zoui Allali und Christoph Klaas angesammelt und steht damit auf Rang drei. „Wir können mit einer Mega-Portion Selbstvertrauen in das Derby gehen“, stellte Klaas nach dem 4:2-Sieg gegen den FC Epe fest. Die Eintrachtler wiederum warten noch auf den ersten Sieg und haben nur zwei Punkte auf dem Konto. „Trotzdem freuen wir uns auf dieses Derby“, betont Karsten Erwig, der gemeinsam mit Claus Heinze für die DJK verantwortlich ist. „In so einem Spiel kann man auch eine Kehrtwende einläuten.“

0 Die Bilanz: ist noch sehr überschaubar. Tatsächlich gab es erst ein einziges Meisterschaftsspiel der DJK und der 2006 fusionierten SG gegeneinander – am 17. November 2019 trennten sie die beiden A-Ligisten im Duell Erster gegen Zweiter vor rund 1200 Zuschauern mit einem 2:2-Unentschieden (Tore: Tim Püttmann und Jannis Pier für die SG/Tobias Hüwe und Cedric Pollmeier für die DJK). Dann kam die Corona-Pandemie und das mit Spannung erwartete „Endspiel“ der Saison 2019/20 fiel aus, ebenso wie die beiden Partien in der Kurz-Spielzeit 2020/21. Jetzt dürfte nichts anbrennen: Am Sonntag ist nach fast zwei Jahren wieder Derby-Zeit.

0 Die Spielstätte: Gekickt wird um 15 Uhr auf dem Kunstrasen an der Reiningstraße. „Wegen des zu erwartenden Zuschauerandrangs“, erklärt Christian Lechtenberg, Fußball-Abteilungsleiter der DJK. Denn dort können rund um den Platz deutlich mehr Besucher gelassen werden als auf dem Rasenplatz am mobile.

0 Organisatorisch zu beachten: Der Parkplatz an der Reiningstraße wird für Autos gesperrt. „Dort wird das Impfmobil des Kreises Coesfeld stehen“, kündigt Lechtenberg an – wer es also noch nicht getan hat, kann sich vor Stadionwurst, Kaltgetränk und Derby-Prickeln gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Anreise der Zuschauer sollte folglich möglichst mit dem Fahrrad oder zu Fuß erfolgen. Parkplätze für Autos stehen nur am Pictorius-Berufskolleg zur Verfügung.

0 Corona-Schutzmaßnahmen: Für den Einlass gilt die 3G-Regel – die Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Wo es eng wird, muss eine Maske getragen werden.

0 Das Vorspiel: Derby gibt es auch schon um 13 Uhr – dann treffen auf dem Kunstrasen an der Reiningstraße die beiden zweiten Mannschaften in der Kreisliga B aufeinander. Die DJK steht hier aktuell auf Rang elf, die SG 06 auf neun.

Startseite
ANZEIGE