1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Laufen, werfen, springen – Spaß haben

  8. >

Leichtathletik: Kinder der LG Coesfeld genießen die Rückkehr ins gemeinsame Training

Laufen, werfen, springen – Spaß haben

Coesfeld

Das große Gewusel, das bei rund 30 Kindern durchaus zu erwarten wäre, bleibt völlig aus. Nach und nach kommen die Mädchen und Jungen ins Stadion Nord, nehmen mit Abstand auf der Tribüne Platz und warten geduldig ab. „Ich war ja für Dascha“, lassen ein paar Mädels das Finale von „Germany’s next Topmodel“ noch einmal Revue passieren, bis Ruth Hilgert zu ihrer Liste greift und vorliest, wer in die jeweilige Gruppe zu den Betreuern Lioba Althoff, Jonas Dilkaute und Robin Simsch kommt. Und dann geht es los: Laufen, werfen, springen – und einfach Spaß haben.

Von Frank Wittenberg

Werfen will geübt sein: In den Ring am Boden zu treffen und dabei den Ball noch zum Partner gegenüber zu befördern, ist gar nicht so einfach. Foto:

Zurück im Training, das gilt aktuell für viele Sportarten. Die Erleichterung ist riesengroß, auch bei Ruth Hilgert, die für die U 10-Kinder der LG Coesfeld verantwortlich ist. „Alle haben sich so gefreut, dass sie wiederkommen dürfen“, lächelt sie mit Blick auf die Nachwuchs-Leichtathleten. „Und es sind nach der langen Pause auch alle wieder da.“ Gewiss nicht selbstverständlich, zumal der sportliche Lockdown die LG zu einem ungünstigen Zeitpunkt erwischt hat. „Direkt nach den Herbstferien legen wir immer in den neuen Altersklassen los“, berichtet die Trainerin. Diesmal war noch ein einziges gemeinsames Training möglich, dann lief durch die Corona-Einschränkungen lange Zeit nichts – kein guter Auftakt für eine neu gebildete Gruppe.

Aber mit dem Spaß am Sport haben sie auch das locker weggesteckt. An Hallentraining war in den Wintermonaten nicht zu denken. „Dann wollten wir draußen weitermachen, aber auch das ging ja ab November nicht mehr“, zuckt Ruth Hilgert mit den Schultern. Geduld war gefragt, bis in den Osterferien erstmals ein Ferientraining möglich war. Mittlerweile finden wieder „richtige“ Einheiten statt, wenn auch aktuell nur einmal in der Woche. „Für den zweiten Trainingstag fehlen uns zurzeit die Kapazitäten“, erklärt die Trainerin. Denn es soll sich immer nur eine Altersklasse im Stadion Nord an der Osterwicker Straße tummeln.

Dabei achten die LG-Verantwortlichen auf eine Reihe von Regeln. Die besagte Gruppeneinteilung gilt für die gesamte Trainingseinheit – inklusive eines fest zugeteilten Übungsleiters. „Sonst hat sich immer ein Trainer um eine Station gekümmert“, erklärt Ruth Hilgert. Jetzt bleibt die Aufsichtsperson bei den jeweiligen Kindern, die zuvor über eine WhatsApp-Gruppe für das jeweilige Training angemeldet werden. Darüber hinaus ist Kreativität gefragt, denn der Grundgedanke in der U 10 der LG Coesfeld ist ja, die Mädchen und Jungen spielerisch an die Leichtathletik heranzuführen. „Alles ist aber nicht so durchzuführen wie vor Corona“, weiß Ruth Hilgert aus Erfahrung – da wird ein Fangenspiel eben mit der Poolnudel durchgeführt, um die Abstände zu wahren.

Ansonsten wird alles ausprobiert, was so die klassische Leichtathletik ausmacht: Werfen, Weitsprung, natürlich auch Lauftraining mit Tempo oder dem Lauf-ABC. Die Kinder sollen erst einmal Spaß haben, sagt die Trainerin, die auch immer wieder Neulinge begrüßen darf, die von ihren Freundinnen und Freunden mitgebracht werden.

Nur eine Sache fehlt noch: die Gelegenheit, sich mit den Gleichaltrigen in echten Wettbewerben zu messen. „Unser eigenes Schülersportfest an Christi Himmelfahrt wäre der erste große Wettkampf den Jahres gewesen“, bedauert Ruth Hilgert, dass die Großveranstaltung bereits zum zweiten Mal nach 2020 abgesagt werden musste. Auch sonst finden seit vielen Monaten keine Sportfeste statt. Das kann sich, so der Plan der Landesregierung, ab dem 1. September wieder ändern. „Vielleicht ist vorher schon ein kleiner interner Wettbewerb möglich“, hofft die Trainerin. Denn da halten es die LG-Kinder mit den großen Leichtathleten: In einem echten Wettkampf um Zeiten und Weiten zu kämpfen, macht einfach riesig Spaß. 7 Ab der kommenden Woche steigen auch die jüngsten Leichtathleten der LG Coesfeld, die Minis (Jahrgang 2016) und die Bambinis (Jahrgang 2015), wieder ins Training ein (siehe Kasten).

Startseite