1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Moral gezeigt, Remis erkämpft

  8. >

COE-Cup: DJK Coesfeld holt 0:2-Rückstand auf

Moral gezeigt, Remis erkämpft

COesfeld

Aus 0:2 mach 2:2 – in ihrem Auftaktspiel im COE-Cup hat DJK Coesfeld Moral bewiesen und einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die SF Merfeld noch in ein Remis umgemünzt. „Insgesamt ein gerechtes Unentschieden“, urteilte DJK-Trainer Claus Heinze. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Personallage aufgrund zahlreicher Ausfälle mehr als ausbaufähig war, könne er mit dem Unentschieden gut leben.

Von Leon Eggemann

Ausgebremst: In der ersten Halbzeit bissen sich Coesfelder um Tobias Hüwe (rechts) noch die Zähne an der Hintermannschaft der SF Merfeld aus, im zweiten Durchgang bewiesen die Blau-Weißen aber Moral und drehten einen 0:2-Rückstand in ein 2:2-Unentschieden. Foto: Foto: Leon Eggemann

In der Nachholpartie des ersten Turnier-Spieltags, die aufgrund einer wetterbedingten Absage nötig war, verschonte der Wettergott beide Mannschaften vor Regenschauern. Dennoch wurden die Kreisstädter nach 20 Minuten kalt erwischt. Zunächst drosch SF-Akteur Robin Wihan den Ball aus 20 Metern an die Latte, im Anschluss wurde Marc Perick im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Wihan mit etwas Glück, DJK-Schlussmann Johannes Kasnatscheew war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte den Ball aber nicht um den Pfosten kratzen. Fünf Minuten zuvor hatte Tobias Hüwe die Führung für die Gastgeber auf dem Fuß, sein Heber über den herausstürmenden SF-Keeper Dominik Brocks flog allerdings über das Tor. So blieb es zunächst beim 0:1-Pausenstand.

Auch wenn es im zweiten Durchgang weiter trocken blieb, gab es für die Blau-Weißen nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff eine kalte Dusche. Nach langem Ball zögerte Torwart Kasnatscheew zunächst, bevor er aus dem Tor eilte, was Wihan mit seinem zweiten Treffer der Partie eiskalt ausnutzte. „Nach dem 0:2 habe ich gedacht, dass Merfeld den Sack jetzt zu macht“, gab Heinze offen zu.

Doch seine Mannschaft kämpfte sich beeindruckend zurück ins Spiel. Als Tobias Hüwe von links in den Strafraum dribbelte und dort Wilm Schulze Baek bediente, blieb der A-Jugendliche ganz cool und sorgte mit dem 1:2 wieder für Spannung (63.). Von der Euphorie des Anschlusstreffers getragen, spielte sich die DJK in eine wahre Druckphase. Folgerichtig besorgte Jonas Berding wenige Minuten später nach flacher Hereingabe von Kai Hemsing den 2:2-Ausgleich (69.). Nur Sekunden später hatte Youngster Schulze Baek sogar das 3:2 auf dem Fuß, als er nach Ballverlust der Merfelder plötzlich vor der gegnerischen Bude auftauchte. Sein Querpass spielte er aber zu scharf, sodass der mitgelaufene Tobias Hüwe den Ball um Haaresbreite verpasste. So blieb es letztendlich beim 2:2-Unentschieden. „Was wir für eine Moral bewiesen haben, ist unglaublich“, trauerte Heinze der verpassten Chance nicht hinterher. Im Gegenteil: „Der Junge hat heute ein tolles Spiel abgeliefert“, hatte er noch ein Extralob für Schulze Baek in Petto. 7 DJK Coesfeld – SF Merfeld 2:2; Tore: 0:1, 0:2 Robin Wihan (20., 46.), 1:2 Wilm Schulze Baek (63.), 2:2 Kai Hemsing (69.)

Startseite