1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Rabenschwarzer Tag für SG 06

  8. >

COE-Cup: Coesfelder gehen gegen TSG Dülmen mit 0:6 baden

Rabenschwarzer Tag für SG 06

Coesfeld

(leg). Mit der Leistung in der ersten Halbzeit war er noch vollkommen zufrieden, über den weiteren Verlauf der Partie dagegen ganz und gar nicht. „Am Ende wurde es ganz bitter“, nahm Christoph Klaas, der bei SG Coesfeld 06 gemeinsam mit Zoui Allali das Trainerduo bildet, kein Blatt vor dem Mund. Mit 0:6 musste sich der Mit-Gastgeber gegen den Bezirksliga-Konkurrenten TSG Dülmen geschlagen geben.

Das war nichts: Gegen die starken Dülmener mussten sich Jonas Warmes (links) und die SG Coesfeld 06 mit 0:6 geschlagen geben. Foto: Foto: leg

Nach einem rabenschwarzen Fußballabend sah es im ersten Durchgang für die Coesfelder gar nicht aus. Zwar brachte Robin Kettner die Dülmener gleich zu Beginn der Partie in Führung (6.), die Coesfelder ließen sich davon aber zunächst nicht beirren. „Läuferisch und taktisch hatten wir in den ersten 45 Minuten nichts zu meckern. Wären da nicht diese unnötigen Fehler, die uns die Gegentore gekostet haben“, bilanzierte Klaas, der damit auf das 0:2 der Gäste anspielte. So reichte Sekunden vor der Halbzeit ein einfacher langer Ball auf Dimitrios Koutinas, um die Coesfelder Hintermannschaft zu überspielen. Ganz cool schob der TSG-Angreifer zum 0:2-Pausenstand ein. „Ohne diesen Gegentreffer wäre es in der zweiten Halbzeit wohl spannender geworden“, mutmaßte Klaas. Stattdessen ließen die Dülmener im zweiten Durchgang noch ganze vier Treffer folgen, ehe Schiedsrichter Markus Lanfer beim Stand von 0:6 abpfiff.

„Wir sollten jetzt nicht die Köpfe hängen lassen, sondern schon auf Montag schauen“, betonte Klaas. Immerhin steht dann das Duell mit SW Holtwick und damit der Kampf um einen Platz im Halbfinale an. SG Coesfeld 06 – TSG Dülmen 0:6; Tore: Robin Kettner (6.), Dimitrios Koutinas (45.), 0:3 Mario Espeter (56.), 0:4 Philip Benterbusch (67.), 0:5, 0:6 Marvin Möllers (80., 81.)

Startseite