1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Starke Abwehrarbeit ist der Schlüssel zum Triumph

  8. >

Handball: DJK-Damen feiern spektakulären 42:29-Heimsieg gegen SpVg. Hesselteich-Siedinghausen

Starke Abwehrarbeit ist der Schlüssel zum Triumph

Coesfeld

Dieses Gefühl, zum ersten Mal seit mehr als eineinhalb Jahren wieder im eigenen „Wohnzimmer“ auftreten zu dürfen, das vor einem begeisterten Publikum auch noch höchst erfolgreich – sie kosteten es ausgiebig und mit sichtlich Spaß „auf den Backen“ aus. Verdient, fand auch der Trainer, dessen Plan voll und ganz aufgegangen war. „Wir haben während der Woche extrem an der Abwehr gearbeitet“, lächelte Dirk Haverkämper. Mit durchschlagendem Erfolg: Die Handballerinnen der DJK Coesfeld fegten gestern die SpVg. Hesselteich-Siedinghausen mit 42:29 von der Platte – eine Mannschaft, die ihr erstes Saisonspiel noch mit 47:38 gewonnen hatte.

Von Frank Wittenberg

Durfte gestern auf der ungewohnten Außenposition ran und zeigte nicht nur wegen ihrer sechs Treffer eine starke Leistung: Maike Dieker. Foto: Foto: fw

Der Schlüssel zum Sieg war eben diese Abwehrarbeit, stellte der Trainer fest, der vor der Partie durchaus eine gewisse Nervosität in seiner Mannschaft ausgemacht hatte. „So richtig wussten wir ja nicht, wo wir stehen.“ Nach einem ausgeglichenen Beginn und dem 5:5-Zwischenstand zeigte die junge DJK-Mannschaft aber, was in ihr steckt: Angetrieben von einer überragenden Magda Hemker, die immer wieder Dampf machte und auch die Bälle geschickt verteilte, zogen die Coesfelderinnen auf 9:5 weg und warfen bis zur Pause sogar eine 22:12-Führung heraus. „Vorne machen wir unsere Tore eigentlich immer“, sagte der Trainer. Wenn dann die Deckung einem offensiv eingestellten Gegner so den Zahn zieht, ist alles prima.

Ein bisschen ließ die Konzentration im zweiten Durchgang nach, was aber angesichts des Spielstandes völlig normal sei, zeigte der Trainer Verständnis. Gelassen durfte er auch sein, denn die Gäste waren zu keiner Zeit in der Lage, den Rückstand auf weniger als neun Treffer zu verkürzen. Über 27:18 (42.) und 33:19 (47.) fuhren die DJK-Damen mit dem überzeugenden 42:29 den ersten Saisonsieg ein. Was den Trainer besonders freute: Alle Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein, darunter auch die A-Jugendliche Laura Engelmann. Ein Extra-Lob verdiente sich zudem Maike Dieker: „Sie hat das auf der ungewohnten Außenposition wirklich sehr gut gemacht.“ 7 DJK Coesfeld – SpVg. Hesselteich-Siedinghausen 42:29; Maike Kreikenberg und Jule Bömer (im Tor), Magda Hemker (14/7), Britta Reckers (6), Maike Dieker (6), Diana Korthals (5), Anke Wilmer (3), Johanna Cordes (3/2), Carina Kreikenberg (1), Laura Engelmann (1), Christin Thiery (1), Laura Albersmann (1), Lea Preckel (1).

Startseite
ANZEIGE