1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. SV und VfL im direkten Duell

  8. >

Fußball: Pokalrunde auf Kreisebene ausgelost

SV und VfL im direkten Duell

Kreis Coesfeld. Als nur noch einige wenige Dosen im Topf schlummerten, schien das Rosendahler Derby absolut möglich. „Ah, jetzt nicht mehr“, kommentierte Willy Westphal seinen Griff, der den SuS Olfen als Gegner von SW Holtwick hervorzauberte und doch nicht Westfalia Osterwick. Beim Blick auf das fertige Tableau des Krombacher-Pokals auf Kreisebene war gestern Abend aber schnell klar: Dann gibt es ein Rosendahler Derby eben eine Woche später in Runde zwei. Wenn Turo Darfeld die Aufgabe zum Auftakt löst – übrigens gegen Turo, nämlich den C-Ligisten 1. FC Turo d'Izlo aus Gronau –, gibt es das Aufeinandertreffen mit der Westfalia.

Frank Wittenberg

Der Kreisvorsitzende spielt die Glücksfee: Willy Westphal zauberte gestern Abend eine Reihe interessanter Pokalspiele aus dem Lostopf. Foto: Frank Wittenberg

Nicht im großen Rahmen wie sonst mit Vertretern aller Vereine ging die Auslosung des Krombacher-Pokals gestern Abend über die Bühne. Die Corona-Pandemie hinterlässt auch hier ihre Spuren – lediglich der Kreisvorsitzende und Pokalspielleiter Willy Westphal und Kreiskassierer Bernd Dönnewald nahmen die „Zeremonie“ unter neutraler Aufsicht vor. „Einige schöne Derbys und interessante Spiele sind aber dabei herausgekommen“, zeigte sich Westphal mit seinem Händchen durchaus zufrieden. Zum Beispiel ein echtes Bezirksliga-Duell: Der SV Gescher empfängt gleich in der ersten Runde den Ligakonkurrenten VfL Billerbeck. Schwere Spiele bescherte er den beiden Dülmener Vereinen: Die TSG muss bei Fortuna Seppenrade ran, die DJK bekommt es mit Bezirksliga-Topfavorit SuS Stadtlohn zu tun. Eher leichtere Aufgaben haben die SG Coesfeld 06 (bei SF Graes) und DJK Coesfeld (bei Vorwärts Hiddingsel) zu lösen. Den dicksten Brocken bekam Vorwärts Epe zugelost: Heimspiel gegen den Oberligisten SpVgg Vreden um Engin Yavuzaslan.

Gespielt werden soll die erste Runde am Sonntag (1. 8.), die zweite Runde folgt bereits eine Woche später. „So wie es sonst auch üblich ist an den beiden Wochenenden vor dem Saisonstart“, erklärte Bernd Dönnewald. Der soll – Stand jetzt – am 15. August erfolgen, auch wenn der FLVW bisher noch keinen Rahmenterminkalender vorgelegt hat. „Die Vereine haben damit jedenfalls Planungssicherheit“, sagte Willy Westphal. „Sie können die Pokalspiele jetzt in ihre Vorbereitungspläne aufnehmen.“

Und diese Pokalspiele dürften den Fans nach langer Zwangspause eine Menge Freude bereiten. Denn in der zweiten Runde könnte es nicht nur zum Rosendahler Derby kommen – mögliche Begegnungen wären auch DJK Coesfeld gegen GW Nottuln oder der Sieger aus SV Gescher – VfL Billerbeck gegen den Landesligisten Eintracht Ahaus.

Startseite