1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Unter Flutlicht zum nächsten Heimsieg

  8. >

Bezirksliga: SG Coesfeld 06 empfängt den VfB Alstätte

Unter Flutlicht zum nächsten Heimsieg

Coesfeld

Clever sein, vermeidbare Fehler verhindern und die eigene Leistung abrufen. „Das ist der Plan“, gibt Christoph Klaas, Trainer der SG Coesfeld 06, die Marschroute für das heutige Flutlichtspiel vor. Es geht auf heimischen Kunstrasen gegen den VfB Alstätte. Dabei gilt natürlich eines: Mit einem Heimsieg die nächsten drei Punkte einsacken.

Von Franziska Ix

Die Kicker der SG Coesfeld 06 um Torjäger Lucas Jacobs sind heute gegen den VfB Alstätte gefordert. Unter Flutlicht soll der nächste Dreier her. Foto: Foto: Frank Wittenberg

Dafür müssen sie dieses Mal 90 Minuten lang voll konzentriert sein. Zuletzt mussten die Kreisstädter gegen den SV Gescher noch ein Unentschieden hinnehmen – und das trotz einer 3:1-Führung bis kurz vor Schluss. „Es war enorm ärgerlich, dass wir dann doch noch den Sieg aus der Hand gegeben haben“, meint Klaas. Er berichtet von zwei „blöden Fehlern“ in der Verteidigung, die dann zum späten Ausgleich geführt haben. „Wir müssen das Spiel souveräner über die Zeit bringen und auch Hinten besser stehen“, spricht der Trainer die Probleme an, die es abzustellen gilt. Er betont aber zugleich, dass sein Team noch unerfahren sei und die neue Liga viele Aufgaben mitbringe.

Dennoch ist das Trainerduo um Christoph Klaas und Zoui Allali zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Sie blicken dem Spiel positiv entgegen. „Wir wollen verdient gewinnen und uns den Sieg erkämpfen. Und das können wir auch, wenn die Mannschaft ihre Leistung abruft“, ist sich Klaas sicher. Der Einsatz der Jungs stimme. „Sie sind motiviert und geben Gas. Dass die Einstellung stimmt, zeigt auch das Training.“

Personell sieht es gut aus. „Wir laufen fast vollständig auf“, freut sich der Trainer. „Wir sind eine tolle Truppe. Im Angriff sind wir stark aufgestellt und setzten die Torchancen auch um. In der Verteidigung ist noch etwas Luft nach oben.“ Das zeigen nicht zuletzt Spiele wie gegen den SV Gescher, in denen unnötigerweise Punkte verschenkt wurden. Doch der Blick ist nach vorne gerichtet. „Der Kopf ist frei. Wir sind bereit für das Spiel gegen Alstätte“, sagt Klaas.

Der VfB, der nur einen Punkt hinter den Coesfeldern in der Tabelle steht, sei laut Klaas nicht zu unterschätzen. Die Mannschaft sei durchaus stark im Offensivverhalten und könnte heute auf jeden Fall eine Gefahr für die Coesfelder Jungs werden. „Die Liga ist generell brutal interessant. Das Mittelfeld ist eng zusammengerückt.“

7Anstoß: Heute, 19.30 Uhr, Loburger Straße 30 in Coesfeld (Kunstrasenplatz).

Startseite
ANZEIGE