1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. 1-bundesliga
  6. >
  7. Danso nimmt Augsburger Trainingsangebot nicht wahr

  8. >

Bundesliga

Danso nimmt Augsburger Trainingsangebot nicht wahr

Augsburg (dpa)

Von dpa

Kevin Danso (r) steht noch bis 2024 beim FC Augsburg unter Vertrag. Foto: Stefan Puchner/dpa

Der wechselwillige Fußball-Profi Kevin Danso hat laut Club-Angaben ein Trainingsangebot des Bundesligisten FC Augsburg ausgeschlagen.

«Wir haben ihm für Samstag ein Training in Augsburg organisiert, aber Kevin hat sich krankgemeldet», sagte Geschäftsführer Stefan Reuter dem «Kicker». Man stehe im Austausch mit Dansos Bruder und Berater Emmanuel, für die nächsten Tage sei ein Gespräch geplant.

«Es muss sich zeigen, ob es eine gemeinsame sportliche Zukunft gibt oder ob wir mit einem anderen Verein eine sinnvolle Lösung finden. Wenn das nicht gelingt, ist die einzige Möglichkeit, den Spieler an seine Pflichten zu erinnern», sagte Reuter.

Offenbar will sich der 22 Jahre alte Österreicher zu einem anderen Verein streiken. Der RC Lens in Frankreich hat bereits ein Angebot abgegeben, das aber zu niedrig sei, wie Reuter bereits betonte. Das Angebot sei aber nur über den Berater übermittelt worden, vom Verein selbst habe sich keiner gemeldet, sagte Reuter. Der FCA will im Falle eines Wechsels eine adäquate Ablöse für den bis zum 30. Juni 2024 gebundenen Verteidiger.

Durch die Ausfälle von Felix Uduokhai (Olympia-Teilnahme) und Reece Oxford (Meniskusoperation) muss der FC Augsburg im Abwehrzentrum einen Engpass auffangen. Danso sieht langfristig offenbar bessere Perspektiven in einem anderen Club.

Reuter ist von Dansos Verhalten «unglaublich enttäuscht». Insgesamt stört ihn das Vorgehen wechselwilliger Spieler: «Es ist eine Unsitte, dass Verträge für Vereine bindend sind, aber wenn ein Spieler eine andere Idee hat, dann interessiert ihn sein Vertrag nicht mehr.»

Startseite